Abo
  • Services:
Anzeige

Kernel-Maintainer Andrew Morton arbeitet bei Google

Vollzeitarbeit am Linux-Kernel

Andrew Morton arbeitet ab sofort beim Suchmaschinenanbieter Google. Zusammen mit Linus Torvalds betreut Morton den Kernel 2.6 und wird dies auch in seiner neuen Position bei Google tun.

Einem Bericht von Linux Today zu Folge arbeitet Andrew Morton seit vergangenem Montag bei Google. Er wird dort wie bisher am Linux-Kernel arbeiten. Änderungen bei seinem bisherigen Arbeitgeber seien der Grund für den Arbeitsplatzwechsel. Morton arbeitet nicht direkt bei den Open Source Development Labs (OSDL), sondern bei Digeo Interactive in Palo Alto, Kalifornien.

Anzeige

Die OSDL boten ihm darauf hin an, ihn direkt einzustellen, Morton wollte jedoch nicht von zu Hause aus arbeiten und nahm daher ein Angebot von Google an. Für Google entschied er sich auch, da er als Kernel-Maintainer nicht bei einer Firma mit direktem Interesse am offiziellen Linux-Kernel arbeiten möchte, zitiert Linux Today ihn. Da Google eine eigene, interne Kernel-Variante habe, sei das Interesse der Firma an der Kernel.org-Version nicht sonderlich groß.

Ein weiterer Grund war der breite Einsatz von Linux bei Google sowie die Beteiligung an der Open-Source-Entwicklung. An seiner Position als Kernel-Maintainer soll sich wenig oder überhaupt nichts ändern. Auch Chris DiBona, Googles Open Source Program Manager, bestätigte den Wechsel gegenüber Linux Today und zeigte sich erfreut den Entwickler in Googles-Linux-Entwicklungsteam begrüßen zu dürfen.


eye home zur Startseite
sl00p 06. Aug 2006

geh in ne Bar und laber ne Frau an statt hier deine Zeit zu verschwenden...

Frell 05. Aug 2006

Armseliger Troll.

BSDDaemon (RZ) 04. Aug 2006

Ja, es wäre schon lustig... Der grösste Suchmaschinenbetreiber der Welt benötigt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, München
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Köln/Bonn
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Evil Within 2 PC 19,97€, FIFA 18 PC 34,97€ oder für PS4 41,97€, Wolfenstein 2 PS4...
  2. (u. a. Wonder Woman, Transformers 5, King Arthur, Mad Max Fury Road, Deepwater Horizon, Batman v...

Folgen Sie uns
       


  1. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  2. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  3. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  4. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  5. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  6. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  7. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  8. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  9. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  10. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    EdwardBlake | 16:09

  2. Widerspruch ?!

    blaub4r | 16:06

  3. Re: Etwas irrefuehrend

    Dwalinn | 16:05

  4. "Die niedrigere Datendichte kommt der...

    HerrMannelig | 16:05

  5. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    0xDEADC0DE | 16:03


  1. 15:57

  2. 15:20

  3. 15:00

  4. 14:46

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 13:03

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel