Kernel-Maintainer Andrew Morton arbeitet bei Google

Vollzeitarbeit am Linux-Kernel

Andrew Morton arbeitet ab sofort beim Suchmaschinenanbieter Google. Zusammen mit Linus Torvalds betreut Morton den Kernel 2.6 und wird dies auch in seiner neuen Position bei Google tun.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Einem Bericht von Linux Today zu Folge arbeitet Andrew Morton seit vergangenem Montag bei Google. Er wird dort wie bisher am Linux-Kernel arbeiten. Änderungen bei seinem bisherigen Arbeitgeber seien der Grund für den Arbeitsplatzwechsel. Morton arbeitet nicht direkt bei den Open Source Development Labs (OSDL), sondern bei Digeo Interactive in Palo Alto, Kalifornien.

Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Marketing und Sales
    Verlag Heinz Heise GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Softwareentwickler PHP/Web (m/w/d)
    W. Pelz GmbH & Co. KG, Wahlstedt
Detailsuche

Die OSDL boten ihm darauf hin an, ihn direkt einzustellen, Morton wollte jedoch nicht von zu Hause aus arbeiten und nahm daher ein Angebot von Google an. Für Google entschied er sich auch, da er als Kernel-Maintainer nicht bei einer Firma mit direktem Interesse am offiziellen Linux-Kernel arbeiten möchte, zitiert Linux Today ihn. Da Google eine eigene, interne Kernel-Variante habe, sei das Interesse der Firma an der Kernel.org-Version nicht sonderlich groß.

Ein weiterer Grund war der breite Einsatz von Linux bei Google sowie die Beteiligung an der Open-Source-Entwicklung. An seiner Position als Kernel-Maintainer soll sich wenig oder überhaupt nichts ändern. Auch Chris DiBona, Googles Open Source Program Manager, bestätigte den Wechsel gegenüber Linux Today und zeigte sich erfreut den Entwickler in Googles-Linux-Entwicklungsteam begrüßen zu dürfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sl00p 06. Aug 2006

geh in ne Bar und laber ne Frau an statt hier deine Zeit zu verschwenden...

Frell 05. Aug 2006

Armseliger Troll.

BSDDaemon (RZ) 04. Aug 2006

Ja, es wäre schon lustig... Der grösste Suchmaschinenbetreiber der Welt benötigt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /