Atari versucht Wii-Entwicklung zu beschleunigen

PlayStation 3 wird erst spät mit Spielen des Publishers bedacht

Atari hat sich bisher mit Ankündigungen von Spielen für die kommenden Spielekonsolen PlayStation 3 und Wii eher zurückgehalten. Während der Publisher den Marktstart der PlayStation 3 verpasst, will man sich nun offenbar beeilen, um vom Wii-Start profitieren zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Atari-Chef Bruno Bonnell in einem Interview mit GamesIndustry.biz angab, ist Ataris Unterstützung von Spielen für die Xbox 360, die PS3 und Nintendos Wii "ziemlich" gleichmäßig verteilt. Über die PS3-Entwicklung konnte Bonnell nur sagen, dass es bisher lediglich grobe Veröffentlichungszeiträume und einen hohen Preis für die Spiele geben werde. Die Frage, ob also erst 2007 erste Atari-Spiele für die neue Sony-Spielekonsole zu erwarten sind, bejahte Bonnell und betonte, dass dies auch von Anfang an so geplant gewesen sei.

Stellenmarkt
  1. Business Process Manager (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
Detailsuche

"Was den Wii und die Xbox 360 angeht, werden wir das Weihnachtsgeschäft mitnehmen", so Bonnell in dem Interview. Allerdings scheint Atari auch bei Wii etwas im Verzug zu sein, denn der Atari-Chef gab an, dass bei einigen Wii-Titeln das Entwicklungstempo angehoben werden muss. Dies sei jedoch einfach, da die Wii-Technik dem GameCube so ähnlich sei, dass bestehende Teams schneller zu Wii hinüberwechseln können, als es bei der PlayStation 3 der Fall sei.

Eines der von Atari angekündigten Wii-Spiele ist ein Action-Spiel mit leichten Rollenspiel-Elementen: "Dragon Ball Z: Budokai Tenkaichi 2".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /