Abo
  • Services:
Anzeige

Gratis: Online-Speicher mit 5 GByte

Gegen Gebühr Aufstockung auf 50 GByte möglich

Im September 2006 will AOL jedem Internetnutzer kostenlos einen 5 GByte großen Online-Speicher bereitstellen. Der Xdrive-Dienst ist bisher kostenpflichtig und wird in Kürze als Gratis-Angebote zu haben sein. Darauf kann der Nutzer beliebiger Dateien ablegen, auf die er von jedem Internet-fähigen PC zugreifen kann. Mit der nötigen Internetverbindung soll der Zugang zu den Dateien sogar per Handy, Smartphone oder PDA bequem möglich sein.

Anwender können Dateien über Xdrive bequem mit anderen Nutzern teilen und diesen den Zugriff auf ausgewählte Informationen bereitstellen. Zudem lässt sich der Xdrive-Speicher für Backup-Zwecke nutzen, indem auf Wunsch sogar zeitgesteuert Daten-Backups vorgenommen werden.

Anzeige

Der Online-Speicher soll sich bequem per Drag-and-Drop mit Daten füllen lassen. E-Mail-Anhänge können automatisch auf den Online-Speicher geladen werden. Hierbei wird sowohl POP3 als auch IMAP unterstützt, so dass es mit jedem Mail-Server funktionieren sollte.

Bislang kostete AOLs Xdrive-Dienst monatlich 10,- US-Dollar für eine Kapazität von 5 GByte. Ab September 2006 entfällt diese Gebühr und Xdrive wird fortan gratis zu haben sein. Im August 2005 hatte AOL den Xdrive-Dienst übernommen.

Xdrive wird im September 2006 kostenlos für alle Internetnutzer mit 5 GByte Kapazität zur Verfügung stehen. Voraussetzung ist lediglich ein AOL-Konto oder ein Login für den AOL Instant Messenger. Wem die 5 GByte nicht ausreichen, kann auf das kostenpflichtige Angebot mit 50 GByte Online-Speicher wechseln. Die Gebühren dafür wurden aber noch nicht genannt.

Derweil berichten einige Nachrichtenagenturen, AOL werde in den nächsten sechs Monaten rund 5.000 Stellen abbauen. Unter anderem der Verkauf des Zugangsgeschäfts soll zu diesem Stellenabbau beitragen, wie er auch für AOL Deutschland diskutiert wird. AOL will sich künftig auf das Portalgeschäft konzentrieren und weggehen von geschlossenen, kostenpflichtigen Diensten.


eye home zur Startseite
th80 07. Aug 2006

Gut, dann hätte ich mir meinen Beitrag sparen können :-)

Visika 04. Aug 2006

Funktionier mit Gmail Perfekt ;) jetzt muss ich nur noch ein gutes Dateisystem finden was...

safsadfew 04. Aug 2006

von diesem Drecksverein will ich nicht mal was kostenlos haben.

Spocky 04. Aug 2006

Würdest du einen Provider ohne Spamfilter nehmen? Technisch gesehen machen Spam filter...

iMac 04. Aug 2006

Am AOL Horizont fliegt der Pleitegeier rum :-) Freut mich die se Abzockfirma konnte ich...


WWWorker - Sascha A. Carlin / 04. Aug 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG., Michelau
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 288,88€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  3. (u. a. PlayStation 4 Slim 1 TB + Watch_Dogs 1 & 2 + UEFA Euro 2016 für 288,88€, Microsoft Lumia...

Folgen Sie uns
       


  1. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  2. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb

  3. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  4. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  5. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  6. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  7. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  8. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  9. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  10. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Kollision, nicht Kollission

    Kakiss | 08:56

  2. Re: Schade, dass immer weniger Smartphones...

    FreiGeistler | 08:56

  3. Re: Etat der Polizei

    wbemtest | 08:55

  4. Re: 40 Lichtjahre - Wie schnell wären wir da?

    thecrew | 08:55

  5. Re: Wertungen zur Switch unterliegen einer Sperrfrist

    Fotobar | 08:55


  1. 07:23

  2. 07:14

  3. 17:37

  4. 17:26

  5. 16:41

  6. 16:28

  7. 15:45

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel