Abo
  • Services:

OpenEMM - Freie Plattform für E-Mail-Marketing ist fertig

Open-Source-Software ist in Deutsch und Englisch erhältlich

Mitte Juli 2006 hatte die Agnitas AG einen ersten Release Candidate ihrer freien Lösung zum E-Mail-Marketing OpenEMM freigegeben. Nun ist die Version 5.0 fertig und steht zum Download bereit. Die unter Linux laufende Software soll einen ähnlichen Funktionsumfang haben, wie die Basisversion von Agnitas' herkömmlichen Produkten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenEMM
OpenEMM
Die in Deutsch und Englisch verfügbare Software soll laut Agnitas professionelles E-Mail-Marketing auf Open-Source-Basis ermöglichen. Der Anwender bedient das Programm komplett über den Browser und kann hier die einzelnen Mailinglisten anlegen. Zum ein- und austragen in Listen bietet OpenEMM unterschiedliche Optionen, passende Formulare zum Einbinden in die eigene Webseite sind bereits enthalten.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Die E-Mails lassen sich in einem HTML-Editor erstellen und mit Templates unterstützt die Software auch die Trennung zwischen Inhalt und Layout. OpenEMM unterstützt außerdem Dateianhänge und auf den Server geladene Bilder können in E-Mails eingebunden werden. Über eine Vorschaufunktion lassen sich die erstellten E-Mails kontrollieren. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Test-E-Mails zu versenden.

OpenEMM bietet darüber hinaus Echtzeitstatistiken, analysiert Klickraten, wie viele Nutzer sich austragen und Bounces. Die Projektseite gibt einen Überblick über den gesamten Funktionsumfang der Software.

Die unter der Mozilla Public License 1.1 stehende Software läuft unter Linux, wobei Agnitas Red Hat Enterprise Linux 4 sowie darauf basierende Distributionen empfiehlt. Die Installation ist jedoch auch unter jeder anderen Linux-Distribution möglich. Ferner setzt OpenEMM auf Suns JDK5 Release 7, Sendmail 8.13, Resin 3 und Tomcat 5 sowie MySQL 4 oder neuer. OpenEMM 5 steht ab sofort bei SourceForge zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. bei dell.com
  3. bei Caseking kaufen

zu unsicher 04. Aug 2006

nee klar, ich bin auch hoelle froh dass in closed source programmen keine...

caba 04. Aug 2006

Hallo Pickel, versuch es mal mit Outlook Express - das ist dabei. Dann richtest Du eine...

William Zard 04. Aug 2006

Vermutlich liegt das daran, dass der "Unterbau" nicht unerheblich in die Anwendung...

Spamfinder 04. Aug 2006

Stimmt eigentlich. Den Preis verstecken die sehr "gut". Äusserst unseriös. Spamfinder


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
    2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

      •  /