• IT-Karriere:
  • Services:

Neeon 2 - Creative knöpft sich den iPod Nano vor

Dünner Flashspeicher-Player mit Farbbildschirm

Mit dem Neeon 2 hat Creative einen neuen Musikspieler mit Flash-Speicher vorgestellt, der gegen Apples Nano positioniert ist. Das Modell bietet ebenfalls ein Farbdisplay und kann mit bis zu 4 GByte Speicher aufwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Creative Neeon 2
Creative Neeon 2
Creatives Neeon 2 ist mit 12,5 mm praktisch genauso dünn wie Apples Gegenstück mit 12,7 mm und bietet ein 1,5 Zoll großes Display mit 128 x 128 Pixeln, auf dem auch kleine Videos laufen sollen. Auch ein UKW-Radio und ein Aufnahmemikrofon sowie ein Linie-In-Anschluss haben bei Creative noch Platz im Gehäuse gefunden.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. VISUS Health IT GmbH, Bochum

Den Neeon 2 soll es mit Kapazitäten von 1, 2 und 4 GByte geben. Sie können die Formate MP3, WMA und WAV sowie AVIs wiedergeben. Die Stromversorgung erfolgt über einen fest eingebauten Lithium-Polymerakku, der nach Herstellerangaben Saft für bis zu 20 Stunden Musik und 8 Stunden Video liefern soll.

In den USA wurde das Gerät in vier Farb-Varianten angekündigt, darunter schwarz, silber, blau, pink und gelb. Über Folien lässt sich der Neeon 2 auch andere Designs überstülpen.

Die Geräte messen 81 x 42 x 12,5 mm bei 50 Gramm Gewicht. Frische Daten kommen per USB 2.0 in das Gerät, das auch als Massenspeicher erkannt werden soll.

Die Listenpreise der Geräte, die in den USA ab August 2006 erhältlich sein sollen, liegen etwas unterhalb des Nanos: Das kleinste Modell mit 1 GByte gibt es für 125 US-Dollar, den 2 GByte große Neeon 2 soll 170,- US-Dollar kosten und das Spitzenmodell 195,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189,99€ (Bestpreis)

promus 04. Aug 2006

die haben den neeoon mit dem apple 5G normal verglichen in der 30gb variante. golem...

Martin F. 04. Aug 2006

Naja, kommt stark auf den Encoder an. Bei Vorbis gibt es wenigstens einen Standard...

Molari 04. Aug 2006

lern mal besser die Rechtschreibung nochmal!!!

xXXXx 04. Aug 2006

alles was man sehen kann, ist eine farbe. :P du kannst sogar im baumarkt schwarze farbe...

megaheld 04. Aug 2006

nunja, davon ausgehend, dass schwarz ja eigentlich keine Farbe darstellt blieben dann...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    Facebook
    Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

    Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
    3. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit

    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
    Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
    Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

    Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
    2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

      •  /