Abo
  • Services:
Anzeige

SuperSD-Card - Hybridspeicher mit 4 GByte Speicherplatz

Schreibgeschwindigkeit von bis zu 18 MBit/s

Der Elektronik-Hersteller Pretec hat ein Speicherkarten-Hybrid-Modell namens SuperSD vorgestellt, das sowohl in SD- als auch in MMC-Slots funktioniert. Die Karte schreibt Informationen mit einer Datenrate von bis zu 18 MBit/s. Es gibt sie mit einer Speicherkapazität von bis zu 4 GByte. Im Unterschied zur klassischen SD-Karte besitzt der Hybrid keinen Schreibschutz-Mechanismus.

Die SuperSD-Card läuft somit in Digitalkameras und PDAs wie auch in verschiedenen Handytypen, die entweder über ein SD- oder ein MMC-Interface verfügen. Die Karte speichert Daten mittels Flash-Speicherung. Sie ist 24 x 32 x 1,4 mm groß und besitzt sieben Pins, die über einen integrierten Controller angesteuert werden. Geräte mit SD-Memory-Card-Steckplatz sind generell abwärtskompatibel zu MMC-Karten. So lassen sich MMCs immer auch in Geräten betreiben, die für SD-Speicher ausgelegt sind.

Anzeige

Das Betreiben von SD-Karten in Geräten, die nur für MMC gebaut sind, ist hingegen nicht möglich. Um Fehlbenutzungen zu vermeiden, haben SD-Karten ein etwas dickeres Gehäuse als MMC-Karten. Weiterer Unterschied zu Standard-SD-Karten: Sie haben nicht den kleinen Schieber zum Schutz der Daten vor Überschreiben integriert. Und damit sollen sie in der Herstellung günstiger sein als die gleichgroßen SD-Cards. Als Datenübetragungsstandard ist die Hybridkarte ausgelegt für MMC3.x, MMC4.x und SD 1.01.

Über eine automatische Identifikation erkennt die SuperSD-Card den Modus des Kartenslots von Digitalkamera, Handy und Co. Für Geräte, die nach dem Standard MMC4.x arbeiten, bedeutet das eine maximale Lesegeschwindigkeit von 18,2 MBit/s. Die Schreibgeschwindigkeit liegt bei 13,9 MBit/s, was beispielsweise reichen soll, um zwei bis drei hochauflösende Digitalbilder pro Sekunde abzuspeichern, ohne die Datenpuffer der Digitalkameras in Anspruch nehmen zu müssen. Im SD-Modus liegen die Lese- und Schreibgeschwindigkeit bei 9,3 MBit/s respektive 2,8 MBit/s.

Die Hybrid-Karte soll temperaturfest sein und somit auch im Winter den Außeneinsatz überstehen: Sie funktioniert laut Hersteller zwischen -20 und 65 Grad Celsius. Die Lagertemperaturen reichen von -40 bis 125 Grad Celsius bei Luftfeuchtigkeiten zwischen 8 und 95 Prozent.

Pretecs SuperSD-Cards sind ab sofort in Kapazitäten von 128 MByte bis 4 GByte erhältlich. 512 MByte schlagen mit 12,99 Euro zu Buche, 2 GByte kosten 44,99 Euro und 4 GByte liegen bei 89,99 Euro. Auf Wunsch gibt es die SuperSD-Card auch als Dual-Voltage-Ausführung.


eye home zur Startseite
PapaSchlumpf 09. Aug 2006

Da hat sich Golem aber einen Bären aufbinden lassen. Den Spezifikationen (Abmessungen, 7...

Escom2 04. Aug 2006

Kann sich eigentlich nur um den DRM Müll handeln, denn der Schieber muß nicht sein und...

ernstl. 04. Aug 2006

Stimmt! 2,25 MB/s ist kein Spass, wenn man 4GB an Daten auf die Karte transferieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  2. comemso GmbH, Ostfildern
  3. Deutsche Telekom IT GmbH, Darmstadt
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Metamaterialien

    ecv | 23:32

  2. Apple-Fehler

    Beeblox | 23:29

  3. Macht die i7 CPU da überhaupt Sinn?

    Tet | 23:25

  4. Re: Also hinter der Uni steht dann

    Suppenpulver | 23:23

  5. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    GenXRoad | 23:22


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel