• IT-Karriere:
  • Services:

Hochsicherheitstrakt: Handy mit Fingerabdruck-Sensor

Pantech PG 6200 mit 2-Megapixel-Kamera

Der asiatische Handyhersteller Pantech hat mit dem PG 6200 ein Handy mit Fingerabdruck-Sensor vorgestellt. Neben der Schutzfunktion für die Datensicherheit ist eine 2-Megapixel-Kamera mit CMOS-Sensor an Bord.

Artikel veröffentlicht am , yg

Über ein kleines Pad auf dem Handy wird der Fingerabdruck des Besitzers abgenommen und im Handyspeicher verwaltet. Jedes Mal, wenn der Besitzer sein Handy erneut einschaltet, muss er seinen Finger erneut auf das Pad legen. Das aktuell gescannte Bild wird mit den gespeicherten Daten verglichen und nur bei Übereinstimmung gibt das Handy den Zugriff auf die Daten und Funktionen frei.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig

Die Kamera ist mit einem Selbstauslöser ausgestattet und kann Videofilme im MPEG4-Format mit 30 Bildern pro Sekunde zeigen. Das TFT-Display soll 1,9 Zoll messen und bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben anzeigen. Das Außendisplay kommt auf einen 1,2-Zoll-Monitor mit 96 x 129 Pixeln Auflösung und 65.536 Farben.

Weiterhin ist es mit Bluetooth und einem Micro-SD-Kartenschacht ausgestattet, um den internen Speicher aufzustocken. Das Triband-Handy ist auf die Netze GSM 900, 1.800 und 1.900 ausgerichtet, aber auch EDGE-tauglich.

In Taiwan hat Pantech mit dem Modell GI 100 schon früher ein vergleichbares Handy auf den Markt gebracht. Das PG 6200 soll nun in den USA verkauft werden. Ob es nach Europa kommt und wie viel es kosten wird, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 32,99€
  4. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)

Deppenjäger 03. Aug 2006

Dann nimm doch einfach den Daumen der Hand, mit der du das Handy in der Regel nicht...

zugh 03. Aug 2006

Imho sollte man bei Fingerabdruck-Authentifizierung immer noch ein PIN o.ä. einbauen...

diwo2 03. Aug 2006

Tool, und was soll das bringen? Also ich habe mein Handy eigentlich immer an. Deshalb...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
    Mi Note 10 im Kamera-Test
    Der Herausforderer

    Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
    Von Tobias Költzsch

    1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
    2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

      •  /