Abo
  • IT-Karriere:

GNOME 2.14.3 erschienen

Letzte Version der 2.14er-Reihe

Die neue Version 2.14.3 des GNOME-Desktops konzentriert sich darauf, einige Fehler zu beheben. Gleichzeitig ist dies auch die letzte Version der 2.14er-Serie, die nächste Version 2.16 soll im September 2006 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

GNOME 2.14.3 konzentriert sich auf Fehlerkorrekturen in den einzelnen Bereichen der Software. Der Profileditor Sabayon unterstützt durch einige Änderungen nun die Linux-Distribution Frugalware. Besonders viele Änderungen gab es an der VoIP-Software Ekiga, so funktioniert das Open-Sound-System-Plug-In wieder und das Programm friert beim Registrieren von Zugängen nicht mehr für einige Sekunden ein.

Stellenmarkt
  1. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)

Änderungen erfuhren auch der E-Mail-Client Evolution, der Evolution-Data-Server sowie das Exchange Plug-In. GTK+ wird jetzt in der Version 2.8.20 eingesetzt und benötigt ATK 1.9.0. Die Entwickler aktualisierten darüber hinaus einige Bibliotheken der GNOME-Plattform.

Weitere Veröffentlichungen der GNOME 2.14-Reihe sind jedoch nicht geplant, da die Entwickler bereits an der nächsten Version 2.16 arbeiten. Deren Veröffentlichung ist für den 6. September 2006 vorgesehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 3,49€
  3. 3,49€
  4. 2,49€

g-nome 04. Aug 2006

sieht imho noch zuviel wie Mac OSX aus... Aber ich finde Gnome trotzdem absolut toll!


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    •  /