Abo
  • Services:

Auch ProSiebenSat.1 denkt über Verschlüsselung nach

Keine konkreten Pläne für Zeitrahmen und Kosten

Die Sendergruppe ProSiebenSat.1 hat gegenüber Golem.de anders lautende Berichte dementiert, nach denen auch ihre Programme zum Start des Projekts "Dolphin" über die Astra-Satelliten verschlüsselt gesendet werden sollen. Dennoch hält sich der Konzern diese Option offen.

Artikel veröffentlicht am ,

Am gestrigen Mittwoch, den 2. August 2006 fand in München die jährliche Hauptversammlung der ProSiebenSat.1 Media AG statt - am selben Tag hatten RTL und SES-Astra ihre Pläne für eine Verschlüsselung des digitalen Privatfernsehens und die Erhebung einer Gebühr angekündigt. Kurz nach der Hauptversammlung machten Berichte die Runde, der Vorstandsvorsitzende von ProSiebenSat.1, Guillaume de Posch, habe auf der Konferenz einen baldigen Einstieg in das Projekt "Dolphin" von SES-Astra und damit die Verschlüsselung der Sender ProSieben, Sat.1, Kabel Eins und N24 angekündigt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

"Das hat er nicht gesagt" meinte jedoch die Konzernsprecherin der ProSiebenSat.1 Media AG Katja Pichler gegenüber Golem.de. Sie erklärte weiter, ein baldiger Einstieg bei Dolphin stehe derzeit nicht zur Debatte, denn: "Wir warten die Entscheidung des Kartellamts ab." RTL Television und SES-Astra hatten ihre neuen Verträge dem Bundeskartellamt vorgelegt und keine Aussage getroffen, bis wann sie eine Entscheidung erwarten. Die beiden Unternehmen gaben jedoch an, mit der Verschlüsselung im ersten Halbjahr 2007 beginnen zu wollen.

ProSiebenSat.1 schließt jedoch nicht aus, sich an diesem Projekt zu beteiligen, will aber offenbar nicht von Anfang an dabei sein. Katja Pichler meinte zum Thema Verschlüsselung: "Da das eine Option ist, die SES-Astra anbietet, sehen wir uns das an." Vom Tisch ist das Thema bei der zweitgrößten privaten Senderfamilie Deutschlands damit wohl noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Egal12425323 10. Aug 2006

Richtig, aber FALSCH ist, das die "arbeitsUNfahigen oder EINGESCHRÄNKT arbeitsfähigen...

mischa-HH 08. Aug 2006

Nun, ich denke, die Antwort auf geplante Verschlüsselungen von SAT und DVB-T ist sehr...

arado 07. Aug 2006

Hi@All Verschluessellung, immer her damit!Dann hat weniegstens die Gehirnwaesche ein Ende...

23425423553 06. Aug 2006

http://de.wikipedia.org/wiki/kommunismus

#####234242 06. Aug 2006

Deswegen baut TVP u.a. wohl auch inzwischen sein Bouquet aus. lach


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /