Abo
  • Services:

Meebo Me: Sofort-Chat per Flash-Widget für die Website

Kostenlose Echtzeit-Kommunikationsmöglichkeit

Von Meebo gibt es schon seit geraumer Zeit einen browserbasierten Instant Messenger der übergreifend für die Dienste von AIM/ICQ, MSN, Yahoo, GoogleTalk und Jabber benutzt werden kann. Nun hat das Unternehmen mit Meebo Me ein flashbasiertes Projekt auf die Beine gestellt, das kostenlose Chatmöglichkeiten zum Einbau in die eigene Website verspricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Meebo Me
Meebo Me
Das Flash-Stückchen von Meebo Me kann durch eine Texteingabe personalisiert werden und ist in drei Größen (160 x 250, 190 x 275 und 250 x 300 Pixel) erhältlich. Vor der Benutzung muss man sich einmalig bei Meebo kostenlos registrieren und erhält darauf hin den Code, den man in seine Seite einbetten muss.

Auf dieses Art und Weise bietet Meebo die Möglichkeit, mit den Besuchern der eigenen Website oder des eigenen Blogs bzw. MySpace-Accounts zu chatten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

Blair 03. Aug 2006

bei einer shoutbox kann man wegen der langen verzögerung nicht wirklich von einem chat...

Dirk - - 03. Aug 2006

Fremden Code einzuschleusen ist wohl nie so besonders klug... Die können dadurch...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /