Abo
  • Services:
Anzeige

Software-Werkzeug korrigiert Fehler in Kameraobjektiven

Abbildungsfehler werden nachträglich herausgerechnet

Das deutsche Unternehmen Nurizon Software bietet mit "Acolens" ein Werkzeug für Profi-Fotografen an, die damit die in jedem Objektiv vorkommenden optisch bedingten Abbildungsfehler wie Verzeichnung, Randverschattung und Unschärfen zum Bildrand hin herausrechnen soll.

Der Hersteller hat eine Reihe von Vorher-Nachher-Aufnahmen auf seiner Website untergebracht, die die Leistungsfähigkeit der digitalen Objektivkorrektur zeigen sollen. Das Tool ist aber nicht einfach mit einer Profilsammlung gängiger Objektive ausgestattet sondern kann auch selbst anhand von Messaufnahmen neue Objektive korrigieren. So kann der Fotograf auch Objektive, die nicht in den Bibliotheken für Canon- und Nikon-Optiken aufgeführt sind, berücksichtigen lassen. Dazu gibt es optional eine Referenztafel, die man mit dem Objektiv ablichten muss.

Anzeige

Acolens arbeitet auf der Grundlage der durch die Vermessung erzeugten Korrekturalgorithmen. Durch den Vergleich von Soll- und Istwerten wird dann ein Profil erstellt, das auf künftige Bilder mit gleicher Brennweite und Blende angewandt wird.

Die Software gibt es derzeit für Mac OS X als Univeral Binary. Ein USB-Dongle dient als Hardware-Kopierschutz. Die Software kostet 870,- Euro, während für die Referenztafel 986,- Euro verlangt werden. Für Einmalnutzer der Referenztafel bietet der Hersteller die Teilnahme an einer Acolens Kalibrier-Schulung an.

Derzeit findet eine Rabattaktion auf die Software statt, Interessierte können 20 Prozent sparen. Ausprobieren kann man Acolens auch - gegen Rückgabe aller Produktbestandteile einschließlich des Dongles gewährt Nurizon während der ersten vier Wochen die vollständige Rückzahlung des Kaufpreises.


eye home zur Startseite
CortoMaltese 03. Aug 2006

Stimmt, kostet aber nur 10$. Dafür kann man, wenn das eigene Objektiv oder Kompaktkamera...

krass 03. Aug 2006

für den profi ist jedoch aufgrund der fehlerstreuung die einzelvermessung vorzuziehen.

TAOG 03. Aug 2006

mal abgesehen vom preis. DxO kann ähnliches auch und ist ausserdem in der lage, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Dataport, Hamburg
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 337,99€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: Kommunistische/sozialistische Planwirtschaft

    Prinzeumel | 05:58

  2. Re: Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    Prinzeumel | 05:53

  3. Re: Wettbewerb begräbt das e-Auto nur noch schneller

    skeptiker2 | 05:48

  4. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    mrgenie | 05:44

  5. Preis

    DarkWildcard | 05:15


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel