Abo
  • Services:

Software-Werkzeug korrigiert Fehler in Kameraobjektiven

Abbildungsfehler werden nachträglich herausgerechnet

Das deutsche Unternehmen Nurizon Software bietet mit "Acolens" ein Werkzeug für Profi-Fotografen an, die damit die in jedem Objektiv vorkommenden optisch bedingten Abbildungsfehler wie Verzeichnung, Randverschattung und Unschärfen zum Bildrand hin herausrechnen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hersteller hat eine Reihe von Vorher-Nachher-Aufnahmen auf seiner Website untergebracht, die die Leistungsfähigkeit der digitalen Objektivkorrektur zeigen sollen. Das Tool ist aber nicht einfach mit einer Profilsammlung gängiger Objektive ausgestattet sondern kann auch selbst anhand von Messaufnahmen neue Objektive korrigieren. So kann der Fotograf auch Objektive, die nicht in den Bibliotheken für Canon- und Nikon-Optiken aufgeführt sind, berücksichtigen lassen. Dazu gibt es optional eine Referenztafel, die man mit dem Objektiv ablichten muss.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Techem GmbH, Eschborn

Acolens arbeitet auf der Grundlage der durch die Vermessung erzeugten Korrekturalgorithmen. Durch den Vergleich von Soll- und Istwerten wird dann ein Profil erstellt, das auf künftige Bilder mit gleicher Brennweite und Blende angewandt wird.

Die Software gibt es derzeit für Mac OS X als Univeral Binary. Ein USB-Dongle dient als Hardware-Kopierschutz. Die Software kostet 870,- Euro, während für die Referenztafel 986,- Euro verlangt werden. Für Einmalnutzer der Referenztafel bietet der Hersteller die Teilnahme an einer Acolens Kalibrier-Schulung an.

Derzeit findet eine Rabattaktion auf die Software statt, Interessierte können 20 Prozent sparen. Ausprobieren kann man Acolens auch - gegen Rückgabe aller Produktbestandteile einschließlich des Dongles gewährt Nurizon während der ersten vier Wochen die vollständige Rückzahlung des Kaufpreises.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

CortoMaltese 03. Aug 2006

Stimmt, kostet aber nur 10$. Dafür kann man, wenn das eigene Objektiv oder Kompaktkamera...

krass 03. Aug 2006

für den profi ist jedoch aufgrund der fehlerstreuung die einzelvermessung vorzuziehen.

TAOG 03. Aug 2006

mal abgesehen vom preis. DxO kann ähnliches auch und ist ausserdem in der lage, die...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. SpaceIL Israelischer Mondlander ist unterwegs
  2. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  3. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /