Abo
  • Services:

Software-Werkzeug korrigiert Fehler in Kameraobjektiven

Abbildungsfehler werden nachträglich herausgerechnet

Das deutsche Unternehmen Nurizon Software bietet mit "Acolens" ein Werkzeug für Profi-Fotografen an, die damit die in jedem Objektiv vorkommenden optisch bedingten Abbildungsfehler wie Verzeichnung, Randverschattung und Unschärfen zum Bildrand hin herausrechnen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hersteller hat eine Reihe von Vorher-Nachher-Aufnahmen auf seiner Website untergebracht, die die Leistungsfähigkeit der digitalen Objektivkorrektur zeigen sollen. Das Tool ist aber nicht einfach mit einer Profilsammlung gängiger Objektive ausgestattet sondern kann auch selbst anhand von Messaufnahmen neue Objektive korrigieren. So kann der Fotograf auch Objektive, die nicht in den Bibliotheken für Canon- und Nikon-Optiken aufgeführt sind, berücksichtigen lassen. Dazu gibt es optional eine Referenztafel, die man mit dem Objektiv ablichten muss.

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Acolens arbeitet auf der Grundlage der durch die Vermessung erzeugten Korrekturalgorithmen. Durch den Vergleich von Soll- und Istwerten wird dann ein Profil erstellt, das auf künftige Bilder mit gleicher Brennweite und Blende angewandt wird.

Die Software gibt es derzeit für Mac OS X als Univeral Binary. Ein USB-Dongle dient als Hardware-Kopierschutz. Die Software kostet 870,- Euro, während für die Referenztafel 986,- Euro verlangt werden. Für Einmalnutzer der Referenztafel bietet der Hersteller die Teilnahme an einer Acolens Kalibrier-Schulung an.

Derzeit findet eine Rabattaktion auf die Software statt, Interessierte können 20 Prozent sparen. Ausprobieren kann man Acolens auch - gegen Rückgabe aller Produktbestandteile einschließlich des Dongles gewährt Nurizon während der ersten vier Wochen die vollständige Rückzahlung des Kaufpreises.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 102,46€ + Versand

CortoMaltese 03. Aug 2006

Stimmt, kostet aber nur 10$. Dafür kann man, wenn das eigene Objektiv oder Kompaktkamera...

krass 03. Aug 2006

für den profi ist jedoch aufgrund der fehlerstreuung die einzelvermessung vorzuziehen.

TAOG 03. Aug 2006

mal abgesehen vom preis. DxO kann ähnliches auch und ist ausserdem in der lage, die...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
  2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

    •  /