Abo
  • Services:

Bluetooth-Headset mit Vibrationsfunktion für Plaudertaschen

Jabra BT500v in Hinter-Ohr-Bauweise mit 12 Stunden Gesprächszeit

Jabra hat das Bluetooth-Headset BT500 überarbeitet, verschlankt und mit einer Vibrationsfunktion versehen. Zudem liefert das Jabra BT500v längere Akkulaufzeiten als der Vorgänger und erlaubt Quasselstrippen 12stündige Telefonate - sofern der Akku des betreffenden Handys so lange durchhält.

Artikel veröffentlicht am ,

Jabra BT500v
Jabra BT500v
Der Vibrationsalarm im Jabra BT500v gestattet eine geräuscharme Anrufsignalisierung, ohne das Mobiltelefon am Körper tragen zu müssen. Üblicherweise wird dazu der Vibrationsalarm im Taschentelefon verwendet, dieses muss dann aber dicht am Körper getragen werden, um die Vibrationen zu spüren. Jabra geht mit dem neuen Bluetooth-Headset davon aus, dass das Headset im Unterschied zum Handy eher am Körper - in dem Fall am Ohr - getragen wird.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Handwerkskammer für Mittelfranken, Nürnberg

Jabra BT500v
Jabra BT500v
Das in Hinter-Ohr-Bauweise daher kommende Headset soll einen hohen Tragekomfort liefern und verfügt über eine farbige LED-Anzeige, die über den Status der Bluetooth-Verbindung sowie die Akkuladung informiert. Eine separate Pairing-Taste hilft beim Verbindungsaufbau zwischen Taschentelefon und Headset, während Funktionstasten zur Rufannahme und -beendigung bereit stehen. Zudem liefert das Headset eine Stummschaltfunktion, unterstützt Sprachwahl sowie Bluetooth 1.1 und 1.2 einschließlich Headset- und Freisprech-Profil. Das Headset kann mit bis zu acht Geräten verbunden werden.

Das Jabra BT500v wiegt knapp 19 Gramm und liefert mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 12 Stunden. Im Bereitschaftsmodus macht das Bluetooth-Headset erst nach rund 12,5 Tagen schlapp. Der Akku lässt sich bequem per USB-Kabel über den PC oder das Notebook laden. Zudem liegt ein herkömmliches Steckernetzteil zum Akkuladen bei.

Das Jabra BT500v soll ab sofort zum Preis von 79,95 Euro in den Regalen stehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + 5,99€ Versand
  2. ab 349€

preissuchmaschi... 03. Aug 2006

Amazon zB http://www.amazon.de/gp/product/B000EIV5T8/302-2578996-6278403?v=glance&n=562066

rioReiser 03. Aug 2006

[..] Bis hier war es noch total sachlich.... Aber nun wird es dann doch emotional und...

n80 02. Aug 2006

Das N80 hat definitv eine Vibrationsfunktion. Da nur die eine Hälfte des Schiebehandys...

TeleTom 02. Aug 2006

Dem kann ich mich nur anschliessen ! Ich wuesste beim aller besten Willen nicht, warum...

Ear Haze 02. Aug 2006

Ja das ist heute die beste Nachricht! Jetzt Ohrenwackeln für jeden... für Xtremtalker...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /