Abo
  • Services:

Patentschutz auf mobiles Surfen im Internet

Softwarepatent des Monats Juli kommt von Siemens

Ein Patent der Siemens AG soll das geschäftliche Surfen im Internet per Mobiltelefon und Laptop abdecken. Dafür erhielt das Unternehmen den Negativpreis "Softwarepatent des Monats Juli".

Artikel veröffentlicht am ,

Das europäische Patent EP0836787 wurde im Januar 2004 vom Europäischen Patentamt (EPA) genehmigt und beschreibt den Austausch von Datenpaketen per Mobilfunknetz zwischen einem mobilen Client und einem Server.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Ulm, Frankfurt (Oder), Wolfsburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Im Rahmen der Kampagne Nosoftwarepatents-Award wählten fast 45 Prozent der Teilnehmer das Siemens-Patent zum "Softwarepatent des Monats Juli".

Die Patentschrift bezieht sich auf ein "Verfahren zur Übertragung von Datenpaketen gemäß einem Paketdatendienst in einem für Sprach- und Datenübertragung vorgesehenen zellularen Mobilfunknetz". Der Hauptanspruch patentiert die gemeinsame Übertragung von "Datenpaketen" und "Signalisierungsinformationen in einem Datenprotokoll" zwischen einem mobilen Client ("Teilnehmerstation") und einem Server ("gesonderter Dienstenetzknoten"). Damit sind nach Ansicht der Softwarepatent-Kritiker die Grundzüge der Netzwerkprotokolle beschrieben, die üblicherweise beim mobilen Zugriff auf Internet-Dienste verwendet werden.

Zu einer Stellungnahme gegenüber den Organisatoren des Nosoftwarepatents-Award war Siemens nicht bereit.

Im August 2006 stehen Patente zur Wahl, die sich mit dem Filtern von Internet-Inhalten, MP3-Codierverfahren, Voice over IP, konfigurierbaren Eingabemasken und Printing-on-Demand befassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 105,85€ + Versand
  2. bei Alternate.de

Volker Kind 02. Aug 2006

An dem Beispiel sieht man auch wie problematisch solche Patente sind. Siemens hat seine...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
      Ryzen 5 2600X im Test
      AMDs Desktop-Allrounder

      Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
      2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
      3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

        •  /