• IT-Karriere:
  • Services:

Blog-Dienst MSN Spaces heißt jetzt Windows Live Spaces

Kostenlos Blogs und Fotos einstellen

Im Rahmen der Live-Produktreihe hat Microsoft nun auch den Blog- und Bilderdienst MSN Spaces integriert. Fortan firmiert der Dienst unter der Bezeichnung Windows Live Spaces und erlaubt kostenlose Blogs sowie die Bereitstellung von Fotos im Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Live Spaces bietet Social-Networking-Funktionen, um bequem mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten. Zudem sind andere Live-Dienste direkt in Live Spaces integriert. Dazu gehören das Adressbuch von Windows Live Mail oder die Kontaktliste vom Windows Live Messenger. Letztere Einbindung erlaubt aus Windows Live Spaces heraus, Kontakt zu anderen Live-Messenger-Nutzern aufzunehmen.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  2. sepp.med gmbh, Röttenbach

Neue Sicherheitseinstellungen erlauben die umfangreiche Konfiguration darüber, welche Personen mit einem in Kontakt treten dürfen und welche Kontakte der Nutzer lieber fernhalten will. Mit Hilfe passender Gadgets lässt sich Windows Live Spaces an die eigenen Bedürfnisse anpassen und erweitern.

Microsoft stellt Windows Live Spaces ab sofort unter anderem in deutscher Sprache zur kostenlosen Nutzung bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-70%) 4,80€
  3. 3,61€
  4. 0,99€

roflomatic 03. Aug 2006

was haben wir denn da?! ein RESELLERRRR ;)

najaaa@lula.de 02. Aug 2006

alles andere würde ich persönlich auch zu klein finden..haste ein problem damit?

nicoledus 02. Aug 2006

seite um überhaupt die namen von MS zu schreiben.


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /