Abo
  • Services:
Anzeige

MacOS X - Sicherheits-Patch korrigiert 20 Programmfehler

Zahlreiche gefährliche Sicherheitslücken gefunden

Insgesamt 20 Sicherheitslücken schließt Apple mit einem Sicherheits-Update in den MacOS-Versionen 10.3.9 sowie 10.4.7. Ein Großteil der nun korrigierten Sicherheitslecks kann zur Ausführung von Programmcode missbraucht werden. Zudem hat die Bluetooth-Funktion eine Sicherheitsverbesserung erfahren.

Die Betriebssystem-Komponente LaunchServices weist unter MacOS X 10.4.7 einen Fehler auf, worüber eine präparierte Webseite JavaScript-Code mit lokalen Rechten ausführen und sich so eine weitreichende Kontrolle über ein fremdes System verschaffen kann. Auch im WebKit steckt ein Fehler, worüber Angreifer per HTML-Seite beliebigen Programmcode ausführen können.

Anzeige

In der Kompressionsroutine Bom sorgt ein Sicherheitsloch dafür, dass Angreifer über eine präparierte ZIP-Datei beliebigen Programmcode starten können. Ebenfalls zu einer Codeausführung führen Fehler in DHCP, Fetchmail, ImageIO sowie Image RAW. Letztere beiden Komponenten übernehmen die Anzeige von Bilderdaten und die betreffenden Sicherheitslücken stecken nur in MacOS X 10.4.7. Ein weiteres Sicherheitsloch in AppKit und ImageIO führt bei der Darstellung von präparierten TIFF-Dateien zum Programmabsturz, der sich auch zum Starten von Programmcode ausnutzen lässt. Nur für MacOS X 10.4.7 wurde außerdem die Bluetooth-Sicherheit durch einen längeren Passkey erhöht.

Vier Sicherheitslücken stecken im AFP-Server und eine davon kann zu einem Absturz führen sowie das Ausführen schadhaften Programmcode ermöglichen. Ein zweites Sicherheitsleck erlaubt einem Angreifer einen unberechtigten Zugriff auf Dateien, während ein dritter Fehler im AFP-Server eine Rechteausweitung erlaubt. Das vierte Sicherheitsloch kann ebenfalls zu einem Absturz führen und für eine Denial-of-Service-Attacke missbraucht werden.

Lokal angemeldete Nutzer können über zwei Sicherheitslücken in dyld entweder die eigenen Rechte ausweiten oder andere Applikationen negativ beeinflussen. Ebenfalls nur angemeldete Nutzer können die Dateirechte über einen Fehler in gunzip verändern, auch wenn ihnen dazu die erforderliche Berechtigung fehlt. Ein zweiter gunzip-Fehler erlaubt es einem Angreifer Programmcode einzuschleusen. Ein Sicherheitsloch in OpenSSH von MacOS X 10.4.7 verursacht ferner einen Denial-of-Service-Angriff und telnet enthüllt Umgebungsvariablen, die eigentlich nicht einsehbar sein sollten.

Apple bietet das Sicherheits-Update für MacOS X 10.3.9 sowie 10.4.7 in Versionen für PowerPC-Systeme und Intel-Macs zum Download an. Neben der Desktop-Ausführung steht auch die Server-Variante für MacOS X 10.3.9 bereit und die Updates können über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems eingespielt werden.


eye home zur Startseite
jojojij2 02. Aug 2006

waschmittel auf dem computer??



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin, Dresden
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. DIgSILENT GmbH, Gomaringen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Cystasy | 02:17

  2. Re: Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    quasides | 02:04

  3. Re: Drecksmarketing

    Prinzeumel | 01:22

  4. Re: Um Informatik zu lernen, braucht man keine...

    tristanheussner | 01:03

  5. Re: Spieglein, Spieglein...

    Pjörn | 00:57


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel