Abo
  • Services:
Anzeige

MacOS X - Sicherheits-Patch korrigiert 20 Programmfehler

Zahlreiche gefährliche Sicherheitslücken gefunden

Insgesamt 20 Sicherheitslücken schließt Apple mit einem Sicherheits-Update in den MacOS-Versionen 10.3.9 sowie 10.4.7. Ein Großteil der nun korrigierten Sicherheitslecks kann zur Ausführung von Programmcode missbraucht werden. Zudem hat die Bluetooth-Funktion eine Sicherheitsverbesserung erfahren.

Die Betriebssystem-Komponente LaunchServices weist unter MacOS X 10.4.7 einen Fehler auf, worüber eine präparierte Webseite JavaScript-Code mit lokalen Rechten ausführen und sich so eine weitreichende Kontrolle über ein fremdes System verschaffen kann. Auch im WebKit steckt ein Fehler, worüber Angreifer per HTML-Seite beliebigen Programmcode ausführen können.

Anzeige

In der Kompressionsroutine Bom sorgt ein Sicherheitsloch dafür, dass Angreifer über eine präparierte ZIP-Datei beliebigen Programmcode starten können. Ebenfalls zu einer Codeausführung führen Fehler in DHCP, Fetchmail, ImageIO sowie Image RAW. Letztere beiden Komponenten übernehmen die Anzeige von Bilderdaten und die betreffenden Sicherheitslücken stecken nur in MacOS X 10.4.7. Ein weiteres Sicherheitsloch in AppKit und ImageIO führt bei der Darstellung von präparierten TIFF-Dateien zum Programmabsturz, der sich auch zum Starten von Programmcode ausnutzen lässt. Nur für MacOS X 10.4.7 wurde außerdem die Bluetooth-Sicherheit durch einen längeren Passkey erhöht.

Vier Sicherheitslücken stecken im AFP-Server und eine davon kann zu einem Absturz führen sowie das Ausführen schadhaften Programmcode ermöglichen. Ein zweites Sicherheitsleck erlaubt einem Angreifer einen unberechtigten Zugriff auf Dateien, während ein dritter Fehler im AFP-Server eine Rechteausweitung erlaubt. Das vierte Sicherheitsloch kann ebenfalls zu einem Absturz führen und für eine Denial-of-Service-Attacke missbraucht werden.

Lokal angemeldete Nutzer können über zwei Sicherheitslücken in dyld entweder die eigenen Rechte ausweiten oder andere Applikationen negativ beeinflussen. Ebenfalls nur angemeldete Nutzer können die Dateirechte über einen Fehler in gunzip verändern, auch wenn ihnen dazu die erforderliche Berechtigung fehlt. Ein zweiter gunzip-Fehler erlaubt es einem Angreifer Programmcode einzuschleusen. Ein Sicherheitsloch in OpenSSH von MacOS X 10.4.7 verursacht ferner einen Denial-of-Service-Angriff und telnet enthüllt Umgebungsvariablen, die eigentlich nicht einsehbar sein sollten.

Apple bietet das Sicherheits-Update für MacOS X 10.3.9 sowie 10.4.7 in Versionen für PowerPC-Systeme und Intel-Macs zum Download an. Neben der Desktop-Ausführung steht auch die Server-Variante für MacOS X 10.3.9 bereit und die Updates können über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems eingespielt werden.


eye home zur Startseite
jojojij2 02. Aug 2006

waschmittel auf dem computer??



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, München
  2. Daimler AG, Neu-Ulm
  3. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln oder Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Lösungen für Problem, die es nicht gibt

    Vollstrecker | 21:15

  2. Re: End of ownership

    thinksimple | 21:15

  3. Re: Ich habe 12 Minuten..

    Midian | 21:14

  4. Re: 50MBps

    bombinho | 21:13

  5. Re: Die Chronologie ist entscheidend.

    spezi | 21:12


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel