Abo
  • Services:

Gutenprint 5.0 - freie Druckertreiber für Unix

Ehemaliges Gimp-Print unterstützt über 700 Drucker

Die Sammlung freier Druckertreiber für Unix-Systeme, Gutenprint, ist nun in der Version 5.0 verfügbar. Die ursprünglich als Gimp-Print bekannte Zusammenstellung bietet Treiber, die mit den unter Unix üblichen Drucksystemen wie CUPS funktionieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gutenprint fasst insgesamt über 700 Druckertreiber zusammen, die beispielsweise mit CUPS, LPR, LPRng und anderen unter Unix eingesetzten Drucksystemen zusammenarbeiten. So lassen sich die unter der GNU General Public License (GPL) veröffentlichten Treiber nicht nur unter Linux, sondern beispielsweise auch unter MacOS X einsetzen. Die Anbieter versprechen eine höhere Druckqualität als mit vielen Herstellertreibern zu erreichen wäre - sofern es überhaupt welche gibt.

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, deutschlandweit
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover

Die Namensänderung erfolgte, um klarzustellen, dass es sich nicht mehr nur um ein Plug-In für die Bildbearbeitung GIMP handelt. Ein solches Plug-In ist jedoch weiterhin Bestandteil der Sammlung. Zusätzlich sind CUPS- und Ghostscript-Treiber enthalten und auch Foomatic wird unterstützt.

Die neue Version bietet unter anderem neue Ausgabeoptionen, um beispielsweise die Menge der verwendeten Tinte zu begrenzen. Die PCL-Treiber unterstützen auf entsprechenden Druckern nun den Duplexdruck und Gutenprint bietet Treiber für Fotodrucker von Olympus, Canon, Sony und Fujifilm. Mit den Epson-Treibern lassen sich auf passenden Druckermodellen nun auch CDs direkt bedrucken.

Zudem nutzt Gutenprint XML um Daten über den Drucker, die Papiergröße und Ähnliches zu speichern und verwendet ein aktualisiertes Buildsystem.

Sämtliche Änderungen, insbesondere die der unterschiedlichen Treiberschnittstellen listen die Release Notes auf. Gutenprint 5.0 steht bei SourceForge zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

CUPS 02. Aug 2006

Nee, hat ja nichts mit Sex zu tun - es sei denn, man ist Fußfetischist *g*


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
      Ryzen 5 2600X im Test
      AMDs Desktop-Allrounder

      Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
      2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
      3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

        •  /