Abo
  • Services:
Anzeige

EA weitet Verluste aus

Spiele wie FIFA World Cup und Battlefield 2 sorgen für Umsatzzuwachs

Der Spielehersteller Electronic Arts (EA) konnte von der Fußball-WM profitieren. Unter anderem dank FIFA World Cup kletterte EAs Umsatz im ersten Quartal 2006/2007 um 13 Prozent auf 413 Millionen US-Dollar. Dennoch schreibt EA rote Zahlen.

EAs Nettoverlust im ersten Quartal 2006/2007 erhöhte sich von 58 im Vorjahr auf 81 Millionen US-Dollar. Der Cashflow der letzten 12 Monate sank von 669 Millionen US-Dollar auf 589 Millionen US-Dollar. Allerdings verfügt EA über eine durchaus gut gefüllte Kriegskasse von rund 2,4 Milliarden US-Dollar.

Anzeige

Neben FIFA World Cup verkauften sich vor allem die Titel Battlefield 2: Modern Combat, Need for Speed Most Wanted, The Sims 2 und EA Sports Fight Night Round 3 gut. Derweil hat der Hersteller die Spiele-Entwicklung für Nintendo DS und Wii verstärkt.

Nach wie vor macht der anstehende Wechsel auf die neue Konsolen-Generation und der damit einhergehende Entwicklungsaufwand den Spieleherstellern zu schaffen, denn trotz steigender Umsätze weitet EA seine Verluste aus: Um 14 Prozent auf 209 Millionen US-Dollar in Nord-Amerika und um 17 Prozent auf 169 Millionen US-Dollar in Europa stieg der Umsatz des Spieleherstellers. Lediglich in Asien ging der Umsatz um 5 Prozent auf 35 Millionen US-Dollar zurück.

Mit Handy-Spielen setzt EA rund 33 Millionen US-Dollar um.

Für das zweite Quartal 2006/2007 erwartet EA einen Umsatz zwischen 635 und 685 Millionen US-Dollar, für das Gesamtjahr 2,8 bis 3,0 Milliarden US-Dollar. Allerdings betont EA, dass diese Planungen wesentlich an einen erfolgreichen Start von Playstation 3 und Wii zum Weihnachtsgeschäft 2006 gekoppelt sind.


eye home zur Startseite
Die 03. Aug 2006

Eat shit and die EA!

Jens M. 02. Aug 2006

danke! Da sieht man wieder einmal das Statistiken wieder so interpretiert werden, wir man...

Muhahahaha 02. Aug 2006

Das letzte Harry Potter-Spiel war ein ziemlicher Reinfall. Selbst meine fanatisierte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  2. Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
  3. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Deutsche Telekom IT GmbH, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Dankeschön, wie großzügig

    asdgeasfg | 19:32

  2. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    GenXRoad | 19:31

  3. Re: "etwas schlechter" bei Wänden

    /mecki78 | 19:30

  4. Re: Wieso immer leichter und dünner?

    ldlx | 19:26

  5. Was ist das für 1 Titel?

    obermeier | 19:25


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel