Abo
  • Services:

TravelMate 2450: Einfach-Notebooks mit Breitbild-Option

Nur 1,5 Stunden Laufzeit mit einer Akkuladung

Mit dem TravelMate 2450 hat Acer ein Notebook für Geschäftsanwender vorgestellt, das es wahlweise mit einem klassischen 15-Zoll-Bildschirm im 4:3-Format und 1.024 x 768 Pixel Auflösung oder einen 15,4 Zoll großen Breitbild-Display mit 1.280 x 800 Pixel Auflösung gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte sind mit Intels Celeron M ausgerüstet und arbeiten mit ATIs Chipsatz Radeon Xpress 200M, der auch einen Grafikkern enthält. Er kann sich bis zu 256 MByte Systemspeicher reservieren.

Acer TravelMate 2450
Acer TravelMate 2450
Stellenmarkt
  1. Paco Home GmbH, Eschweiler
  2. BAUER Aktiengesellschaft, Schrobenhausen

Der Arbeitsspeicher ist auf maximal 2 GByte aufrüstbar. In den Geräten stecken ATA-100-Festplatten und je nach Systemkonfiguration ein DVD/CD-RW-Combo-Laufwerk oder ein DVD-SuperMulti-Laufwerk, das auch Double-Layer-Medien verarbeiten kann.

Zur Kommunikation gbt es neben einem 56K-Modem auch Fast-Ethernet, WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth. Die restlichen Schnittstellen umfassen dreimal USB, VGA, einen PC-Card-Einschub sowie analoge Tonanschlüsse. Der mitgelieferte Lithium-Ionen-Akku soll es auf nur 1,5 Stunden Laufzeit bringen. Bei ausgeschaltetem Gerät soll der Stromspeicher nach 2,5 Stunden wieder gefüllt sein. Wenn das Gerät gleichzeitig angeschaltet ist, beziffert Acer den Ladevorgang mit 3,5 Stunden.

Das Gerät misst 358 x 269 x 29,33 bis 36 mm. TravelMate-Notebooks des Typs 2450 mit Breitbilddisplay wiegen 2,77 Kilogramm, bei 15 Zoll sind es mit 2,73 Kilogramm etwas weniger.

Die Prozessor- und Festplattenausstattungen teilte Acer noch nicht mit. Auch sind die TravelMates der Serie 2450 in der aktuellen Preisliste des Herstellers noch nicht enthalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

dino 07. Aug 2006

ein einsteiger-book mit alter technik, für hoffentlich nicht mehr als 600 euro... eines...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


      Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
      Volocopter 2X
      Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

      Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
      Von Nico Ernst

      1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
      2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
      3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

        •  /