Abo
  • Services:
Anzeige

Duden Korrektor mit aktualisierter neuer Rechtschreibung

Rechtschreib- und Grammatikkorrektur in zwei Ausbaustufen

Der Brockhaus-Verlag bietet anlässlich der überarbeiteten neuen Rechtschreibregeln den "Duden Korrektor" in aktualisierter Fassung an. Die Korrektur-Software mit Grammatikprüfung kann mit Microsofts Office-Paket verwendet werden und liefert das neue Regelwerk zur Rechtschreibung. Die erweiterte Plus-Variante bringt noch drei weitere Duden-Wörterbücher in digitaler Form mit.

Der "Duden Korrektor" liefert spezielle Duden-Empfehlungen, was eine Hilfe im Wirrwarr der neuen Rechtschreibung bieten soll. Denn durch die aktualisierte Rechtschreibreform gibt es mehr Variationsmöglichkeiten bei der Schreibung, bei der die Duden-Empfehlungen Orientierung bieten sollen.

Anzeige

Außer auf die Rechtschreibung achtet der Duden Korrektor auch auf die Grammatik. So markiert die Software Wendungen aus der Umgangssprache oder aus Dialekten, Fremd- und Fachwörter, veraltete Begriffe und zu lange Sätze. Aber auch Satzbau und Wortbildung werden von der Software analysiert und bei Bedarf gibt es Korrekturvorschläge. Die enthaltene Silbentrennung soll unpassende Worttrennungen vermeiden, so dass etwa das Wort Urinstinkt als Ur-instinkt und nicht als Urin-stinkt getrennt wird.

Zur Plus-Ausführung gehören darüber hinaus die Duden-Wörterbücher "Das Fremdwörterbuch", "Richtiges und gutes Deutsch" und "Das Synonymwörterbuch". Mit Hilfe einer Fehlerstatistik sollen sich eigene Fehler besser analysieren lassen, um Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse zu verbessern. Außerdem liefert die Plus-Variante ein Ausnahmewörterbuch, Office-Vorlagen und eine Batch-Korrektur, um mehrere Dokumente auf Fehler zu prüfen.

Beide Korrektor-Versionen sind ab sofort in der Version 3.51 für die Windows-Plattform verfügbar und vertragen sich mit den Office-Versionen 2000, XP und 2003 sowie mit Works 6.0, 7.0, 8.0 und 2000. Der "Duden Korrektor" kostet in der Standard-Variante 19,95 Euro, während der Preis für den "Duden Korrektor Plus" 49,95 Euro beträgt, das Plus-Upgrade gibt es für 29,95 Euro für Besitzer einer beliebigen Korrektor-Vorversion. Eine 30-Tage-Testversion steht gratis als Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
rtwfahrer 23. Sep 2008

hallo, ich habe mir den duden korrektor plus gekauft. nachdem meine notebook alle 50...

Rumpanzle 02. Aug 2006

Der Dudenverlag war ja nicht für die Reform zuständig, aber als Bundesbürger möchte ich...

boz 02. Aug 2006

Hi, ärgerlich. Ich habe damals mit der Hotline telefoniert. Vorher habe ich das Programm...

i jkoi oiu 01. Aug 2006

im Dooden... *rofl* der Lacher am Abend...

blubbertroll 01. Aug 2006

Wer immer noch den MS-Kram einsetzt, hat eh keinen freien Willen. Da passt die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  3. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  2. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  3. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  4. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  5. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  6. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  7. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  8. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  9. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  10. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Schade um die gute Z-Linie. Schlechtes Marketing?

    M.P. | 16:52

  2. Re: Alt-Right = Nazi

    Keepo | 16:52

  3. Gewinne machen beide nicht...

    t_e_e_k | 16:51

  4. Re: Sinn

    AlexanderSchäfer | 16:50

  5. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    Das... | 16:50


  1. 16:20

  2. 15:30

  3. 15:07

  4. 14:54

  5. 13:48

  6. 13:15

  7. 12:55

  8. 12:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel