Abo
  • Services:
Anzeige

Cell-Steckkarte für PCs mit starkem Netzteil

"Mercury Cell Accelerator Board" verspricht Supercomputerleistung

Mit einer Steckkarte will das US-Unternehmen Mercury PCs zu mehr Leistung verhelfen. Vor allem für 3D-Rendering, Bildverarbeitung und andere leistungshungrige Anwendungen soll dies Vorteile bringen - dank eines Cell-BE-Chips, wie er in ähnlicher Form auch in der PlayStation 3 zu finden ist.

Mercury Cell Accelerator Board
Mercury Cell Accelerator Board
Die "Mercury Cell Accelerator Board" (CAB) getaufte und mit Cell-BE-Prozessor ("Cell Broadband Engine) bestückte PCI-Express-Steckkarte ist das laut Mercury erste Produkt, welches Cell-Architektur und PC verbindet. Der von IBM, Toshiba und Sony entwickelte Cell-Prozessor ist nicht nur für Spielekonsolen und hochauflösende Fernseher von Sony gedacht, sondern auch für datenintensive Anwendung - von der Bildverarbeitung in der Medizin über die Signalverarbeitung in der Industrie bis hin zum militärischen Einsatz beispielsweise in Verbindung mit Radartechnik.

Anzeige

Der auf dem CAB steckende Cell-BE-Prozessor wird mit 2,8 GHz getaktet. Ihm stehen 1 GByte (2x 512 MByte) XDR-DRAM und 4 GByte DDR2-SDRAM direkt auf der Steckkarte zur Verfügung. Dazu kommen noch 2x 16 MByte Flash-Speicher, eine Southbridge und ein eigener Gigabit-Ethernet-Anschluss. Die 31 cm lange, 11 cm hohe und 4 cm dicke Steckkarte muss im Grafikkarten-Steckplatz des PCI-Express-Systems laufen - statt PCI-Express x1 ist also PCI-Express x16 erforderlich.

Aufbau des Mercury CAB
Aufbau des Mercury CAB
Dank seiner hohen Leistungsaufnahme von laut Mercury 210 Watt setzt das CAB einen PC mit ausreichend dimensioniertem Netzteil voraus. Zum Vergleich: Selbst Highend-Grafikkarten für den PC ziehen in der Regel nur maximal 150 Watt. Die Stromversorgung des CAB erfolgt über zwei 75-Watt-Molex-Anschlüsse zusätzlich zu den 75 Watt des PCI-Express-Bus.

Derzeit ist die Cell-Steckkarte nur für HPs Opteron-Workstation xw9300 zertifiziert. Mercury verspricht mit dem CAB Supercomputerleistung im PC: Die Steckkarte soll eine Leistung von 180 GFLOPS bringen, wobei der Hersteller aber verschweigt, für welche Anwendungen dies gilt. Für den Fall, dass eine CAB nicht ausreicht, soll ein "Multicomputer-Gehäuse" Abhilfe schaffen, in das mehrere CABs gesteckt und über PCI-Express verbunden werden.

Während der Cell-Prozessor unter einem angepassten Linux läuft, kann der Host-PC wahlweise unter Linux oder Windows XP arbeiten - entsprechende Software zur Kommunikation mit der Steckkarte liegt bei. Wie bei Mercurys anderen Cell-BE-Systemen setzt dabei auch das CAB auf Yellow Dog Linux BSP (Board Support Package) von Terra Soft Solutions. Programmbibliotheken für verschiedene Einsatzbereiche kann Mercury zur Verfügung stellen. Allerdings stellt sich dann die Frage, ob nicht eine reine Cell-Blade sinnvoller wäre.

Noch ist das Mercury CAB nicht regulär verfügbar, das soll sich erst im ersten Quartal 2007 ändern. Es existieren allerdings bereits einige Prototypen-Boards, von denen derzeit auch welche auf der Siggraph 2006 gezeigt werden. Die Stückpreise liegen bei 8.000,- US-Dollar. Ein komplettes "Cell Workstation Development System" beinhaltet ein unter Linux und Windows laufendes Dual-Prozessor-Opteron-System mit Steckkarte für einen nicht genannten Preis.


eye home zur Startseite
Peterneu 04. Aug 2006

Es gibt ein OS welches die Cell-Architektur möglicherweise direkt nutzen könnte. Es...

heiner 03. Aug 2006

@44fighter44 fürn einsteigerbereich ganz ok, hol dir aber besser eine 7600gt und nen...

44fighter44 03. Aug 2006

hey kann mir einer sagen wie die EVGA e-GeForce 7600GS 256MB ist weil ich stelle mir nen...

cos3 03. Aug 2006

ich seh schon.. euch fehlt so ein cell-przessor.. ; )

Subbie 02. Aug 2006

Dir ist schon klar das dieses Teil nicht als Grafikkarte dienen soll?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  3. Paco Home GmbH, Eschweiler
  4. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Frankfurt/Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Macht Trenching nicht nachfolgende Arbeiten...

    DerDy | 00:02

  2. Re: Stimmt das?

    KraftKlotz | 00:01

  3. Re: Das Problem sind Kontrolleure allgemein

    Der Held vom... | 11.12. 23:50

  4. iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Jan Paul | 11.12. 23:49

  5. Re: ich finde immer noch das londoner System am...

    Analysator | 11.12. 23:46


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel