KOffice 1.6 Alpha 1 verfügbar

Veröffentlichung für Oktober 2006 geplant

Mit der nun erschienen Alpha-Version geben die KOffice-Entwickler eine erste Vorschau auf die kommende Version 1.6 der freien Office-Suite. In KSpread können Anwender nun Skripte über Kross nutzen und die OpenDocument-Unterstützung in KFormula wurde deutlich überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Datenbankanwendung Kexi bringt Verbesserungen beim Tabellen- und Abfragen-Designer mit und unterstützt nun Makros. Die Bildbearbeitung Krita kann auf 64-Bit-Systemen große PNG-Dateien mit 30.000 mal 30.000 Pixeln öffnen. Darüber hinaus enthält das Programm neue Filter, kann PDF-Dateien in Bitmaps umwandeln und Bezierkurven zeichnen. Der Formeleditor KFormula speichert Dateien jetzt als OpenDocument oder MathML ab. Mit beiden Formaten gibt es noch diverse Probleme, die bis zur fertigen Version behoben sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Über Kross können nun auch in der Tabellenkalkulation KSpread Python- und Ruby-Skripte eingesetzt werden. Die Präsentationssoftware KPresentation lässt sich ferner als Einzelapplikation unabhängig vom übrigen KOffice-Paket kompilieren. Alle Änderungen listet das Changelog auf. Sofern alles nach Plan verläuft, erscheint KOffice 1.6 am 10. Oktober 2006.

KOffice 1.6 Alpha 1 läuft mit den Kdelibs in den Versionen 3.3, 3.4 und 3.5. Außerdem benötigt die Software Qt 3.3. Die Alpha-Version steht ab sofort im Quelltext zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Halsab Schneider 03. Aug 2006

Da soll noch mal einer behaupten, Linuxer seien unkooperativ und arrogant ;-) Find ich...

AnalDaemon 02. Aug 2006

Hast dus gelesen und auch verstanden?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. ProMotion: iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz
    ProMotion
    iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz

    Ein Fehler im Betriebssystem verhindert, dass Apps von Drittanbietern die 120- Hz-Funktion des iPhone 13 Pro nutzen können.

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /