Abo
  • Services:

Unreal Tournament 2007 - der Name passt

Midway bestätigt Verspätung von 2006 auf 2007

Seit Wochen gibt es Gerüchte, dass sich der u.a. für PC angekündigte Netzwerk-Shooter Unreal Tournament 2007 verspäten könnte. Nun will Gamespot von einem Midway-Sprecher die lange vermutete Verspätung bestätigt bekommen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber der US-Spielepublikation gab Midway an, dass die PC-Version von Unreal Tournament 2007 (UT 2007) nicht vor der "ersten Hälfte" des nächsten Jahres erscheinen werde. So könnte das Spiel durchaus auch erst im Juni 2007 in den Handel kommen. Zur offiziellen Ankündigung im Mai 2005 hieß es noch, dass der auf der neuen Unreal Engine 3 basierende Shooter im Laufe des Jahres 2006 auf den Markt kommen werde.

Stellenmarkt
  1. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Weiterhin unbekannt bleibt der Zeitraum, in dem die in Aussicht gestellte PlayStation-3-Version erscheinen wird. Frühere Spekulationen darüber, ob UT 2007 zum Start von Sonys neuer Spielekonsole im November 2006 erscheinen wird, bleiben damit weiter im Raum stehen.

Eine Xbox-360-Version wurde zwar von Midway-CEO David Zucker anlässlich der E3 2006 im Mai erwähnt, aber vom Publisher bisher nicht offiziell angekündigt. Auf Nachfrage von Gamespot wurde sie aber als relativ wahrscheinlich bezeichnet. Um mangelnde Aufmerksamkeit für die Xbox 360 können sich Epic-Fans aber so oder so nicht beklagen - für Ende 2006 ist mit Gears of War ein grafisch aufwendiger Story-Shooter angekündigt.

Midway Deutschland wollte sich auf Nachfrage von Golem.de weiterhin nicht zu den Verspätungberichten bezüglich UT 2007 äußern. Verspätungen sind bei Unreal Tournament allerdings nicht unüblich, der noch über Atari erschienene Vorgänger UT 2004 verspätete sich von Ende 2003 auf den März 2004.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 499€
  4. 119,90€

Lightkey 03. Aug 2006

Eine Erwähnung des Produzenten von Halo 2 dürfte Klarheit geben: Microsoft...

r4nt4npl4n 02. Aug 2006

ein einfaches "JA" hätte gereicht ^^ SCNR

Silas 02. Aug 2006

Wie schön dass dir da einer abgeht. Herzlichen Glückwunsch. Aber was hat das mit dem...

SonicXT 02. Aug 2006

Das mit dem WingCommander hab ich glaube auch noch irgendwo in Erinnerung... Das hat...

drmaniac 01. Aug 2006

Mein Rechner ist + 3 Jahre und aufrüsten will ich eh. Wenn dann richtig. Und UT ist...


Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

    •  /