Abo
  • Services:

Unreal Tournament 2007 - der Name passt

Midway bestätigt Verspätung von 2006 auf 2007

Seit Wochen gibt es Gerüchte, dass sich der u.a. für PC angekündigte Netzwerk-Shooter Unreal Tournament 2007 verspäten könnte. Nun will Gamespot von einem Midway-Sprecher die lange vermutete Verspätung bestätigt bekommen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber der US-Spielepublikation gab Midway an, dass die PC-Version von Unreal Tournament 2007 (UT 2007) nicht vor der "ersten Hälfte" des nächsten Jahres erscheinen werde. So könnte das Spiel durchaus auch erst im Juni 2007 in den Handel kommen. Zur offiziellen Ankündigung im Mai 2005 hieß es noch, dass der auf der neuen Unreal Engine 3 basierende Shooter im Laufe des Jahres 2006 auf den Markt kommen werde.

Stellenmarkt
  1. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  2. Competence Call Center Berlin GmbH, Berlin

Weiterhin unbekannt bleibt der Zeitraum, in dem die in Aussicht gestellte PlayStation-3-Version erscheinen wird. Frühere Spekulationen darüber, ob UT 2007 zum Start von Sonys neuer Spielekonsole im November 2006 erscheinen wird, bleiben damit weiter im Raum stehen.

Eine Xbox-360-Version wurde zwar von Midway-CEO David Zucker anlässlich der E3 2006 im Mai erwähnt, aber vom Publisher bisher nicht offiziell angekündigt. Auf Nachfrage von Gamespot wurde sie aber als relativ wahrscheinlich bezeichnet. Um mangelnde Aufmerksamkeit für die Xbox 360 können sich Epic-Fans aber so oder so nicht beklagen - für Ende 2006 ist mit Gears of War ein grafisch aufwendiger Story-Shooter angekündigt.

Midway Deutschland wollte sich auf Nachfrage von Golem.de weiterhin nicht zu den Verspätungberichten bezüglich UT 2007 äußern. Verspätungen sind bei Unreal Tournament allerdings nicht unüblich, der noch über Atari erschienene Vorgänger UT 2004 verspätete sich von Ende 2003 auf den März 2004.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lightkey 03. Aug 2006

Eine Erwähnung des Produzenten von Halo 2 dürfte Klarheit geben: Microsoft...

r4nt4npl4n 02. Aug 2006

ein einfaches "JA" hätte gereicht ^^ SCNR

Silas 02. Aug 2006

Wie schön dass dir da einer abgeht. Herzlichen Glückwunsch. Aber was hat das mit dem...

SonicXT 02. Aug 2006

Das mit dem WingCommander hab ich glaube auch noch irgendwo in Erinnerung... Das hat...

drmaniac 01. Aug 2006

Mein Rechner ist + 3 Jahre und aufrüsten will ich eh. Wenn dann richtig. Und UT ist...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
Radeon RX 590 im Test
AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD-Grafikkarte Radeon RX 590 taucht im 3DMark auf
  2. Polaris 30 AMD soll neue Radeon RX mit 12 nm planen
  3. Grafikkarten MSI veröffentlicht die Radeon RX 580/570 Mech 2

Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

    •  /