Abo
  • Services:

Wind River unterstützt Eclipse-Projekte

Quelltext aus Workbench 2.5 wird Open Source

Der Embedded-Anbieter Wind River hat Quelltext an vier verschiedene Eclipse-Projekte gespendet. Die Teile stammen aus der Entwicklungssoftware Workbench, die ebenfalls auf Eclipse basiert. Gleichzeitig hat Wind River neue Versionen seiner Embedded-Produkte veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Insgesamt 300.000 Zeilen Quellcode hat Wind River an vier Eclipse-Projekte abgegeben. Davon profitieren das C/C++ Development Tools (CDT) Project, das Platform Project sowie die Target Management (TM) und Device Debugging (DD) Subprojekte des Device Software Development Platform (DSDP) Project. Die Komponenten sollen dabei jedoch nicht nur für Entwickler von Embedded-Geräten interessant sein, sondern auch Programmierern von Desktop-Anwendungen helfen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Wind River macht keine genaueren Angaben zu den Funktionen der Komponenten, möchte damit jedoch die Abhängigkeit von kommerziellen Plug-Ins lösen. Auch in Zukunft wolle man weitere Plug-Ins und Werkzeuge veröffentlichen, um die Entwicklung von Embedded-Applikationen zu erleichtern.

Der freigegebene Quelltext stammt aus dem ebenfalls erschienen Workbench 2.5, einer Entwicklungssoftware, die auf Eclipse basiert. Wind River hat zudem neue Versionen seiner Produkte General Purpose Platform, Platform for Consumer Devices und Platform for Network Equipment veröffentlicht. Diese Linux-Distributionen für unterschiedliche Einsatzzwecke setzen nun auf den Kernel 2.6.14 und verfügen über neue Treiber. Zudem enthalten sie Patches für hochauflösende Timer, unterstützen IPv6, Mobile IPv6 und IPsec. Eine neue Version der uClibc ist ebenfalls Bestandteil der Produkte.

Testversionen dieser Produkte bietet Wind River auf seiner Webseite zum Download an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /