Abo
  • IT-Karriere:

Bilder und Daten zu AMDs Prozessoren mit 65 Nanometer

Foto eines Prototypen im Web aufgetaucht

Im Forum einer taiwanischen Übertakter-Seite sind erste Bilder eines neuen AMD-Prozessors aufgetaucht. Es soll sich um ein erstes Muster der kommenden Prozessoren mit 65 Nanometern Strukturbreite handeln. Ein weiteres Novum: Die CPU trägt keine Modellnummer mehr.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher hatte AMD auch seine "Engineering Samples" mit der vierstelligen "Model Number" versehen. Bei OC.com.tw ist nun aber eine CPU im Standard-Gehäuse der Desktop-Athlons zu sehen, auf welcher der reale Takt mit 2.000 MHz angegeben ist. Der L2-Cache ist 2 x 512 KByte groß. Diese Daten würden einem aktuellen Athlon 64 X2 3800+ entsprechen, der auch schon mit 35 Watt Leistungsaufnahme angekündigt ist - mit Ausnahme der Kernspannung, die AMD bei dem abgebildeten Modell laut Aufdruck weiter auf 1,25 Volt gesenkt haben will.

Der taiwanischen Site zufolge handelt es sich um einen der ersten Prozessoren, die AMD mit 65 Nanometern Strukturbreite hergestellt hat. Bisher war nur bekannt, dass AMD in der Fab36 in Dresden Test-Chips mit dieser Prozesstechnologie fertigt - diese Halbleiter sind jedoch weit von der Komplexität einer CPU entfernt. Nach bisherigen Angaben will AMD sein sächsisches Werk bis Mitte 2007 auf 65 Nanometer umstellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 107,00€ (Bestpreis!)

, 22. Aug 2006

Die Prozessorleistung skaliert alles andere als gut mit größerem Cache. Beispiel Core 2...

Dede 04. Aug 2006

Jeder Entwickler hat bei uns zwei physikalische Rechner. Einen Arbeitsplatzrechner und...

T5A 01. Aug 2006

Im Gegensatz zu dem Eindruck, welcher der Artikel dem Leser vermittelt ist es durchaus...

LinuS 01. Aug 2006

du hast dich mit dem 3800+ EE vertan ;)


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /