Abo
  • Services:

Autodesk: Maya 8 ist fertig und 3ds Max 9 im Anmarsch

Neue 3D-Grafikanwendungen für professionelle Nutzer

Autodesk hat mit der Auslieferung seiner auch in der Spieleentwicklung und im Filmbereich eingesetzten 3D-Grafikanwendung Maya 8 begonnen. 3ds Max wird ebenfalls mit der Version 9 in Kürze eine Auffrischung erfahren. Mit den neuen Versionsnummern geht eine 64-Bit-Unterstützung einher, sowohl bei Maya als auch bei 3ds Max.

Artikel veröffentlicht am ,

Autodesk Maya 8
Autodesk Maya 8
Die 3D-Modellierungs-, Animations- und Rendering-Software Maya 8 bringt Autodesk zufolge vor allem 64-Bit-Unterstützung für Windows und Linux sowie Geschwindigkeitssteigerungen dank Multithreading-Erweiterungen und Algorithmen-Optimierungen mit. Die Vorteile sollen sich vor allem in Verbindung mit Multi-Core-Prozessoren sowie Multiprozessor-Systemen zeigen. Auch der Renderer Mental Ray 3.5 zeigt Autodesk zufolge eine höhere Leistung und bessere Speichernutzung.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Ab Maya 8 können Bilder mit High Dynamic Range (HDR) und Fließkommagenauigkeit berechnet werden. Dazu kommen neue Funktionen wie Polygon-Bridge- und Transfer-Polygon-Attribute, die Möglichkeit Viewports mit eigenen Renderern, etwa mit Spiele-Engines, zu versehen sowie ein verbessertes Autodesk-FBX-Plug-in zur engeren Kopplung von Maya an andere Anwendungen wie 3ds Max. Der nun austauschbare Geometrie-Cache zwischen Maya und 3ds Max ermöglicht zudem einen komplexen Datentransfer zwischen beiden Anwendungen. Render Layer lassen sich in die Datenbank von Autodesk Toxik exportieren.

Autodesk Maya 8
Autodesk Maya 8
Die englische Sprachversion von Maya 8 erscheint im August 2006 in zwei verschiedenen Varianten: Das einfache "Maya 8 Complete" kostet 2.100,- Euro, ein Update von der Vorgängerversion liegt bei 870,- Euro. Das mit Erweiterungen wie Maya Fluid Effects, Maya Hair und Maya Live versehene Maya 8 Unlimited kostet 7.350,- Euro, ein Update vom Vorgänger kostet 1.200,- Euro. Lokalisierte Versionen in anderen Sprachen sollen folgen. Die 64-Bit-Version von Maya 8 läuft auf Windows und Linux, die 32-Bit-Version auf Windows, Linux und Mac OS X.

Autodesk 3ds Max, ebenfalls eine 3D-Modellierungs-, Animations- und Rendering-Software, unterstützt ab der Version 9 ebenfalls 64-Bit-Betriebssysteme, um die Arbeit mit großen Datenbeständen zu erleichtern. Wie Maya 8 liegt auch 3ds Max 9 der optimierte Renderer Mental Ray 3.5 bei. 3ds Max richtet sich wie Maya an Spieleentwickler und die Filmbranche, ist jedoch auch im Design-Bereich gebräuchlich.

Autodesk Maya 8
Autodesk Maya 8
Neben dem 64-Bit-Support, einer neuen Belichtungsfunktionen, mehr Shadern und einem schnelleren Rendering bringt 3ds Max 9 noch weitere neue Funktion mit. Darunter ein Blending-System mit mehreren Layern, eine optimierte Drahtgitter- und Kantendarstellung für schnellere Vorschauen im Viewport, das Speichern und Laden von XAF-Dateien auf Bipeds, erweiterte Funktionen für Haare und Stoff, verbesserte Querverweise zwischen Dateien und Tracking von gerade bearbeiteten Assets sowie eine bessere Kompatibilität zu Autodesk Maya dank dem FBX-Dateiformat.

Autodesk will die derzeit auf der Siggraph 2006 demonstrierte englische Version von 3ds Max 9 im Oktober 2006 für 4.250,- Euro auf den Markt bringen. Das Upgrade von 3ds Max 8 auf 3ds Max 9 soll 900 Euro kosten. Lokalisierte Versionen folgen später.

Ob Maya 8 oder 3ds Max 9 - Autodesk verspricht, dass viele Partner ihre Plug-ins bereits in einer 32- und 64-Bit-Variante bereitstellen könnten. Darüber hinaus bewirbt Autodesk für seine beiden Profi-Anwendungen jeweils sein kostenpflichtiges Abonnement-Modell für erweiterten Support, Lehrmaterialien und Updates.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

michael3547 30. Jan 2007

wenn ich an die schnelle cinema4D enginge denke....weiß ich warum ich 3dsmax nicht...

DArt 03. Aug 2006

Blender hab ich mir mal angeschaut, ist irgendwie von der Bedienung her, sagen wir mal...

GrinderFX 01. Aug 2006

Wenn du für spiele modelieren möchtest, muß ja ein programmierer am start sein. Dann...

Uruk 01. Aug 2006

Beides sind 3D-Programme. Beide werden sowohl beim Film als auch für Games eingesetzt...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /