Abo
  • Services:

E3 soll zum intimen Treffen schrumpfen

Games Convention und Tokyo Game Show machen Mega-Show E3 überflüssig

Wie schon am vergangenen Wochenende durchsickerte, wird die jährlich im Mai in Los Angeles stattfindende US-Spielefachmesse auf Drängen der Spiele-Industrie neu positioniert: Kleiner, intimer soll die E3 werden, persönliche Treffen im Vodergrund stehen. Schuld an diesem Wandel ist auch der Erfolg der Leipziger Games Convention.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anforderungen an die Messe hätten sich in den letzten 12 Jahren verändert, dem will der E3-Veranstalter Entertainment Software Association (ESA) nun Rechnung tragen. Man brauche ein intimeres Programm mit höherer Qualität, mehr persönliche Dialoge mit Medien, Entwicklern, Händlern und anderen wichtigen Köpfen der Industrie, heißt es in einer offiziellen ESA-Mitteilung.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. über duerenhoff GmbH, Schwäbisch Hall

Wie die E3 ab 2007 aussehen wird, ist unterdessen noch nicht klar. Die neue E3Expo werde in den nächsten Monaten Gestalt annehmen, heißt es in der Ankündigung der ESA. In jedem Fall soll die Messe auch weiterhin in Los Angeles stattfinden und sich auf Presse-Events und kleine Treffen konzentrieren.

Der Raum für große Spielepräsentationen wird im Gegenzug eingeschränkt.

Als Grund für den Wandel der E3 führt ESA-Präsident Douglas Lowenstein auch konkurrierende Veranstaltungen wie die Leipziger Games Convention (August) und die Tokyo Game Show (September) sowie unternehmensspezifische Veranstaltungen von Sony Computer Entertainment, Nintendo oder Microsoft an, die eine einzelne "Mega-Show" der Industrie überflüssig machen würden.

Zudem ist anzumerken, dass die E3 im Vergleich zur Games Convention vergleichsweise teuer ist. Einige Aussteller kündigten deshalb bereits an, der Messe den Rücken zu kehren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 32,99€
  4. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))

Clown 02. Aug 2006

Das stimmt allerdings. Nur ist es blöd, dass man erst mal auf die Suche gehen muss...

gr0w 01. Aug 2006

Amen. Machen wir ne Selbsthilfegruppe auf? Überleg dir schon mal nen fetzigen...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    •  /