Abo
  • Services:

SanDisk übertrumpft Toshiba mit 2-GByte-Micro-SD-Karte

Vorsicht: Nicht alle Mobiltelefone verarbeiten 2-GByte-Speicherkarten

SanDisk hat eine Micro-SD-Karte mit 2 GByte Speicherplatz vorgestellt. Damit übertrumpft der Flash-Speicher-Spezialist den Elektronikkonzern Toshiba, der erst kürzlich eine Micro-SD-Karte mit bis zu 1 GByte Kapazität angekündigt hatte. Ebenbürtig hält sich dagegen Samsung mit seiner kleinen MultiMediaCard (MMCmicro) mit ebenfalls 2 GByte Datenspeicher.

Artikel veröffentlicht am , yg

Mit einem Adapter passt die Micro-SD-Karte auch in Standard-SD-Kartenslots verschiedener Smartphones, Camcorder, Digitalkameras oder Musik-Player. Ursprünglich hatte SanDisk das Format unter dem Namen TransFlash auf den Markt gebracht. Allerdings sind die meisten Handys, die derzeit auf dem Markt sind, nicht unbedingt mit diesen hohen Speicherkapazitäten kompatibel. Viele Handyhersteller begrenzen bisher hardware-seitig die Verarbeitung auf maximal 1 GByte. Wer daher zu einer 2-GByte-Karte greift, sollte sich vorher erkundigen, ob sein Mobiltelefon die Karte auch akzeptiert.

Zunächst soll die 2-GByte-Karte von SanDisk über Verizon Wireless vertrieben werden und 99,99 US-Dollar kosten. In Deutschland soll sie bei Saturn und Media Markt sowie Directshopper oder Conrad und einigen anderen Händler zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. 4,99€
  3. 49,95€
  4. (verbleibt danach dauerhaft im Account)

jens_ft 08. Dez 2006

Angeblich gar es mal eine Speicherkarte 2 GB microSD (inkl. Adapter miniSD) MU-37 Nokia


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /