Abo
  • Services:

mIRC 6.2 mit besserer Unicode-Unterstützung

Werkzeugleiste lässt sich nun anpassen

Der IRC-Client mIRC ist ab sofort in der Version 6.2 verfügbar und verbessert damit die Unicode-Unterstützung der Windows-Software. Vor allem für Anwender eigener Skripte soll die neue Version weitere Verbesserungen bieten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die mit der letzten mIRC-Version eingeführte Unicode-Unterstützung wurde nach Angaben der Entwickler deutlich verbessert. Damit soll mIRC unabhängig von der verwendeten Schriftart nun alle Zeichen darstellen können. Zudem werden die klassischen sowie die Windows-XP-Themes nun besser unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. AKDB, Regensburg

Neben einigen Fehlern, die behoben wurden, lässt sich in der neuen Version auch die Werkzeugleiste anpassen. Außerdem gibt es eine neue Baumansicht, die Verbindungen mit IRC-Kanälen auflistet. Für Nutzer von Skripten bietet mIRC 6.2 einige neue Optionen, zudem wurden Fehler in den Befehlen behoben. Auch in Zusammenhang mit SSL wurden Fehler korrigiert.

Eine aktualisierte 30-Tage-Testversion von mIRC steht ab sofort zum Download bereit, die Registrierung kostet 20,- US-Dollar. Der Preis beinhaltet zukünftige Updates.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

logi 01. Aug 2006

hö? X-Chat für Windows gibts doch sowieso auf www.xchat.org? *g

SH 01. Aug 2006

Mir GUI wäre auch KVirc zu empfehlen, es ist auch OpenSource :)

Dennis_S 31. Jul 2006

Ein guter Fenstermanger des Betriebssystems Deiner Wahl sollte es können. Sogar die...

plapperpapa 31. Jul 2006

wenn mirc von adobe wäre, hätten wir mindestens schon version 34 :p

Kai F. Lahmann 31. Jul 2006

nachdem inzwischen seriöse IRC-Chats längst auf UTF-8 laufen, wurden wohl die Proteste...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /