Abo
  • Services:

China-Handy: 1.000 Stunden Standby und 10 Stunden Sprechzeit

Asiaten bringen Mobiltelefon mit 4-Megapixel-Kamera und leistungsstarkem Akku

Die Chinesen bringen ausnahmsweise mal ein Produkt, bei dem sie mindestens ein Merkmal nicht kopiert haben: die Akkuleistung. Das CECT A1000 von Yesky.com verfügt über eine höchst ausdauernde Standby-Zeit von 1.000 Stunden. Das entspricht 41 Tagen. Gesprächstauglich ist das CECT A1000 laut Hersteller 10 Stunden lang. Dabei sieht das Handy mit 105 x 50 x 18 mm nicht sehr viel größer aus als andere Mobiltelefone. Mit 100 Gramm gehört es allerdings eher zu den Schwergewichten.

Artikel veröffentlicht am , yg

CECT A1000 von Yesky
CECT A1000 von Yesky
Das Dualband-Handy für die GSM-Netze 900 und 1.880 MHz verfügt über einen 2.000-mAh-Akku. Außerdem ist eine 4-Megapixel-Kamera mit CCD-Sensor an Bord. Als Sucher dient ein 2,2-Zoll großes Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Weiterhin haben die Chinesen dem Taschentelefon einen MP3-Player spendiert. Der interne Speicher von 32 MByte kann über eine microSD-Karte auf bis zu ein GByte erweitert werden.

Mancher Europäer würde dieses Handy sicher gern sein Eigen nennen, doch derzeit gibt es das CECT A1000 nur in China. Ob es seinen Weg nach Deutschland finden wird, ist völlig offen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  2. (Zugang für die ganze Familie!)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€

trallidalli 02. Aug 2006

das problem ist, dass du hochwertige produkte mit möglichst konstanter qualität in china...

tribal-sunrise 01. Aug 2006

Tippfehler oder Absicht?

Dennis_S 31. Jul 2006

Wenn ich mir so die chinesischen Akkus mit bis zu 1400 mAh ansehe welche gerade mal die...

Mike 31. Jul 2006

Toutchscreen ! :-)

Stregg0r 31. Jul 2006

1000 STD... nicht tage 41 Tage^^


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /