Abo
  • Services:

China-Handy: 1.000 Stunden Standby und 10 Stunden Sprechzeit

Asiaten bringen Mobiltelefon mit 4-Megapixel-Kamera und leistungsstarkem Akku

Die Chinesen bringen ausnahmsweise mal ein Produkt, bei dem sie mindestens ein Merkmal nicht kopiert haben: die Akkuleistung. Das CECT A1000 von Yesky.com verfügt über eine höchst ausdauernde Standby-Zeit von 1.000 Stunden. Das entspricht 41 Tagen. Gesprächstauglich ist das CECT A1000 laut Hersteller 10 Stunden lang. Dabei sieht das Handy mit 105 x 50 x 18 mm nicht sehr viel größer aus als andere Mobiltelefone. Mit 100 Gramm gehört es allerdings eher zu den Schwergewichten.

Artikel veröffentlicht am , yg

CECT A1000 von Yesky
CECT A1000 von Yesky
Das Dualband-Handy für die GSM-Netze 900 und 1.880 MHz verfügt über einen 2.000-mAh-Akku. Außerdem ist eine 4-Megapixel-Kamera mit CCD-Sensor an Bord. Als Sucher dient ein 2,2-Zoll großes Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Weiterhin haben die Chinesen dem Taschentelefon einen MP3-Player spendiert. Der interne Speicher von 32 MByte kann über eine microSD-Karte auf bis zu ein GByte erweitert werden.

Mancher Europäer würde dieses Handy sicher gern sein Eigen nennen, doch derzeit gibt es das CECT A1000 nur in China. Ob es seinen Weg nach Deutschland finden wird, ist völlig offen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

trallidalli 02. Aug 2006

das problem ist, dass du hochwertige produkte mit möglichst konstanter qualität in china...

tribal-sunrise 01. Aug 2006

Tippfehler oder Absicht?

Dennis_S 31. Jul 2006

Wenn ich mir so die chinesischen Akkus mit bis zu 1400 mAh ansehe welche gerade mal die...

Mike 31. Jul 2006

Toutchscreen ! :-)

Stregg0r 31. Jul 2006

1000 STD... nicht tage 41 Tage^^


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /