Abo
  • IT-Karriere:

Total Commander 6.55 mit Fehlerkorrekturen

Optimierungen erhöhen Zuverlässigkeit des Dateimanagers

Der Windows-Dateimanager Total Commander erhielt mit der Version 6.55 zahlreiche Fehlerkorrekturen. Die Software soll damit reibungsloser und zuverlässiger zu Werke gehen. Neue Funktionen im Vergleich zur Vorversion bringt der aktuelle Total Commander kaum.

Artikel veröffentlicht am ,

Total Commander 6.50
Total Commander 6.50
Total Commander 6.55 erhielt Anpassungen, um auf Systemen mit Windows Vista Beta 2 reibungslos zu funktionieren. Zudem hat der Entwickler den Installer überarbeitet und zahlreiche Fehlerbereinigungen eingebaut. Einige Modifikationen erhielten die Synchronistationsfunktionen von Total Commander und es wurden Fehler in den Vorschaubildern sowie den Druck- und Suchfunktionen bereinigt. Aber auch an die Archivfunktionen wurde Hand angelegt. Durch die Fehlerbereinigungen soll die Stabilität der Software zugenommen haben.

Nach drei Beta-Version steht der Total Commander 6.55 ab sofort als Final für die Windows-Plattform unter anderem mit deutschsprachiger Oberfläche zum Download bereit. Die Download-Version kann 30 Tage lang getestet werden, eine Registrierung kostet 28,- Euro. Updates auf neue Versionen sind kostenlos.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 4,99€

d43M0n 31. Jul 2006

Hier auch noch eine kleine Anmerkung: Die Versionierung halten ja verschiedene Firmen...

tomacco 31. Jul 2006

Ich war selten mit einer Software so zufrieden wie mit dem TC. Das war sinnvoll...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    •  /