Abo
  • Services:

Bluetooth-Headsets von Plantronics, Motorola und BenQ Mobile

Echtes Headset oder nur Adapter - der feine Unterschied

BenQ Mobile, Motorola und Plantronics haben neue Bluetooth-Headsets vorgestellt. Die einen dienen als klassisches Headset für Telefonate, kommen ohne Stereofunktion aus und werden nur an ein Ohr geklipst. Zwei andere Modelle funktionieren mit einem Bluetooth-Adapter, in den per 3,5-mm-Klinkenstecker beliebige Ohrhörer gesteckt werden können. Vorteil: Mit ihnen kann man auch Musik hören. Richtig komfortabel wird es hingegen mit einem echten Bluetooth-Kopfhörer, der ohne Adapterkästchen direkt mit dem Handy in der Hosentasche kommuniziert.

Artikel veröffentlicht am , yg

Plantronics Discovery 655
Plantronics Discovery 655
Zur ersten und ältesten Kategorie gehören Modelle von Motorola, BenQ Mobile und Plantronics. Das Discovery 655 von Plantronics beispielsweise baut auf den Design-Konzepten früherer Discovery-Modelle auf. Bei einem Gewicht von 9 Gramm verfügt es über einen Digital Signal Prozessor (DSP), der störende Hintergrundgeräusche bei der Sprachübertragung herausfiltern soll. Zudem hat Plantronics der Aufbewahrungshülle des Discovery 655 einen Vibrationsalarm und einen Mini-USB-Ladeadapter spendiert, womit das Headset schnell über PC, Notebook oder eine Mobiltelefon-Ladevorrichtung aufgeladen werden kann. Das Headset soll für Dauergespräche bis zu 10 Stunden mit einer Akkuladung taugen und 99,99 Euro kosten.

Plantronics Explorer 340
Plantronics Explorer 340
Wer es mit dem Discovery 640X für 69,99 Euro ein bisschen günstiger möchte, muss Abstriche beim Design machen: Das Modell ist eine neue preisgünstigere Version des Discovery 640. Gespart wird bei der Ausstattung. So fehlt z.B. die Aufbewahrungshülle mit Vibrationsalarm und Adapter für diverse Handyladegeräte.

Zudem kommt noch eine weitere Linie mit klassischen Headsets von Plantronics in Kürze in die Läden: Die Modelle Explorer 340 und 350 preist der Headset-Spezialist als "neues, aggressiveres Design mit runden Kanten für alle Anwender, die es sehr modisch mögen". Das Explorer 350 ist mit einem Car-Set ausgestattet, mit dem es im Auto geladen und aufbewahrt werden kann. Das Explorer 330 soll für 39,99 Euro über die Ladentheke gehen, die beiden Explorer 340 und 350 kosten 39,99 Euro bzw. 49,99 Euro.

Bluetooth-Headsets von Plantronics, Motorola und BenQ Mobile 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. (-5%) 23,79€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,95€

sdfjkl 31. Jul 2006

Ist das nicht das gleiche wie das 590A welches es schon seit ungefaehr einem halben Jahr...

knv 31. Jul 2006

Echt? hm, funktioniert bei mir erstaunlich gut. BlueSoleil Stack an Noname-BT-Dongle, BT...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

      •  /