Abo
  • Services:

Spieletest: Red Orchestra - Mehrspieler-Schlacht in Russland

Aus Unreal-Tournament-Mod wurde kommerzielles Spiel

In den letzten Jahren hat die Mod-Szene einen so kontinuierlichen Zulauf von ambitionierten und talentierten Entwicklern wie nie zuvor - kein Wunder, dass aus immer mehr dieser vermeintlichen Hobby-Projekte mittlerweile kommerzielle Software wird. Jüngstes Beispiel ist der Netzwerk-Shooter "Red Orchestra: Ostfront 41-45", der seit einiger Zeit über den Download-Dienst Steam, mittlerweile aber auch als von Frogster Interactive veröffentlichte Handelsversion erhältlich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Red Orchestra (PC)
Red Orchestra (PC)
Entwickelt wurde "Red Orchestra: Ostfront 41-45" von Tripwire Interactive, den Machern des preisgekrönten Unreal-Tournament-Mods Red Orchestra, die sich im Frühjahr 2004 mit ihrem Preisgeld und einer gewonnenen kostenlosen Version der Unreal Engine selbstständig gemacht haben. Mit "Red Orchestra: Ostfront 41-45" liefern sie ihr erstes kommerzielles Spiel auf Basis der Unreal-Engine 2.5 ab.

Inhalt:
  1. Spieletest: Red Orchestra - Mehrspieler-Schlacht in Russland
  2. Spieletest: Red Orchestra - Mehrspieler-Schlacht in Russland

Red Orchestra (PC)
Red Orchestra (PC)
Red Orchestra spielt ähnlich wie Day Of Defeat im vom Shooter-Genre nicht gerade selten genutzten Szenario des Zweiten Weltkriegs. Anders als Day Of Defeat und Konsorten wurden hier allerdings - wie der Titel schon sagt - die Schauplätze des deutschen Feldzugs gegen die Sowjetunion genutzt. Der Spieler darf dabei wahlweise auf Seiten der Aliierten (Sowjetunion) oder für die Achsenmächte (sprich: Die deutsche Wehrmacht) ins Feld ziehen; gerade letzteres dürfte sicherlich wieder für einige Kontroversen sorgen.

Red Orchestra (PC)
Red Orchestra (PC)
Red Orchestra ist ein klassischer Mehrspieler-Titel; eine Einzelspieler-Kampagne ist zwar vorhanden, taugt auf Grund ihres geringen Umfangs und der kaum vorhandenen Intelligenz der Computer-Bots allerdings nur zum grundsätzlichen Bekanntmachen mit dem Gameplay. Ein bisschen Übung ist allerdings auch zwingend vonnöten, um in den Gefechten am Kaukasus und Umgebung zurecht zu kommen.

Tripwire Interactive ging es offensichtlich vor allem darum, sich durch möglichst hohen Realismus von der Konkurrenz abzuheben. Das beginnt schon bei der Bedienung der Waffen: Ein Fadenkreuz gibt es nur für die Scharfschützen, ansonsten muss mit Kimme und Korn Vorlieb genommen werden; Querschläger und unangenehme Rückstoßeffekte bestimmen zusätzlich das Bild, selber nachgeladen werden muss natürlich auch.

Spieletest: Red Orchestra - Mehrspieler-Schlacht in Russland 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-31%) 23,99€
  3. 12,99€
  4. 2,99€

adler 27. Jul 2007

Stromberg 09. Aug 2006

man soll den arsch nicht höher hängen als man scheißen kann, verstanden jörg?

FranUnFine 01. Aug 2006

Naja... das ist aber die "Bild"-Definition von "seit kurzem"... ;) Abgesehen davon...

Hansi 01. Aug 2006

LOOOOL


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /