Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Red Orchestra - Mehrspieler-Schlacht in Russland

Aus Unreal-Tournament-Mod wurde kommerzielles Spiel

In den letzten Jahren hat die Mod-Szene einen so kontinuierlichen Zulauf von ambitionierten und talentierten Entwicklern wie nie zuvor - kein Wunder, dass aus immer mehr dieser vermeintlichen Hobby-Projekte mittlerweile kommerzielle Software wird. Jüngstes Beispiel ist der Netzwerk-Shooter "Red Orchestra: Ostfront 41-45", der seit einiger Zeit über den Download-Dienst Steam, mittlerweile aber auch als von Frogster Interactive veröffentlichte Handelsversion erhältlich ist.

Red Orchestra (PC)
Red Orchestra (PC)
Entwickelt wurde "Red Orchestra: Ostfront 41-45" von Tripwire Interactive, den Machern des preisgekrönten Unreal-Tournament-Mods Red Orchestra, die sich im Frühjahr 2004 mit ihrem Preisgeld und einer gewonnenen kostenlosen Version der Unreal Engine selbstständig gemacht haben. Mit "Red Orchestra: Ostfront 41-45" liefern sie ihr erstes kommerzielles Spiel auf Basis der Unreal-Engine 2.5 ab.

Anzeige

Red Orchestra (PC)
Red Orchestra (PC)
Red Orchestra spielt ähnlich wie Day Of Defeat im vom Shooter-Genre nicht gerade selten genutzten Szenario des Zweiten Weltkriegs. Anders als Day Of Defeat und Konsorten wurden hier allerdings - wie der Titel schon sagt - die Schauplätze des deutschen Feldzugs gegen die Sowjetunion genutzt. Der Spieler darf dabei wahlweise auf Seiten der Aliierten (Sowjetunion) oder für die Achsenmächte (sprich: Die deutsche Wehrmacht) ins Feld ziehen; gerade letzteres dürfte sicherlich wieder für einige Kontroversen sorgen.

Red Orchestra (PC)
Red Orchestra (PC)
Red Orchestra ist ein klassischer Mehrspieler-Titel; eine Einzelspieler-Kampagne ist zwar vorhanden, taugt auf Grund ihres geringen Umfangs und der kaum vorhandenen Intelligenz der Computer-Bots allerdings nur zum grundsätzlichen Bekanntmachen mit dem Gameplay. Ein bisschen Übung ist allerdings auch zwingend vonnöten, um in den Gefechten am Kaukasus und Umgebung zurecht zu kommen.

Tripwire Interactive ging es offensichtlich vor allem darum, sich durch möglichst hohen Realismus von der Konkurrenz abzuheben. Das beginnt schon bei der Bedienung der Waffen: Ein Fadenkreuz gibt es nur für die Scharfschützen, ansonsten muss mit Kimme und Korn Vorlieb genommen werden; Querschläger und unangenehme Rückstoßeffekte bestimmen zusätzlich das Bild, selber nachgeladen werden muss natürlich auch.

Spieletest: Red Orchestra - Mehrspieler-Schlacht in Russland 

eye home zur Startseite
adler 27. Jul 2007

Stromberg 09. Aug 2006

man soll den arsch nicht höher hängen als man scheißen kann, verstanden jörg?

FranUnFine 01. Aug 2006

Naja... das ist aber die "Bild"-Definition von "seit kurzem"... ;) Abgesehen davon...

Hansi 01. Aug 2006

LOOOOL



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  2. BWI GmbH, München
  3. BWI GmbH, Bonn oder München
  4. KOMET GROUP GmbH, Besigheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Was hat das mit IT zu tun? (KT)

    ryght | 18:58

  2. Re: So ein Schwachsinn!

    teenriot* | 18:58

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    PineapplePizza | 18:55

  4. Re: Betriebssysteme

    elcaron | 18:55

  5. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    quineloe | 18:54


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel