Abo
  • Services:

EU-Wettbewerbshüter nehmen DVD-Nachfolger unter die Lupe

Voruntersuchung der Lizenzbedingungen

Laut Berichten der BBC und der Financial Times entwickeln die Wettbewerbshüter der EU-Kommission ein Interesse an den Lizenzbedingungen für die miteinander konkurrierenden Formate Blu-ray Disc und HD-DVD. Da die DVD-Nachfolge-Anwärter zueinander inkompatibel sind, scheint die EU prüfen zu wollen, ob die Lizenzbedingungen Herstellern bedenkliche Bedingungen auferlegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während die BBC keine spezifischen Gründe nennt, will die Kommission laut Financial Times herausfinden, ob die hinter der Blu-ray Disc und der HD-DVD stehenden Konsortien Geräte- und Datenträger-Herstellern die Unterstützung beider Formate untersagen. Damit könnte es für Hersteller erschwert werden, sowohl zu Blu-ray Disc als auch HD-DVD kompatible Geräte auf den Markt zu bringen. Derartige Regelungen wären weder im Sinne der Kunden noch der Wirtschaft.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Allerdings wären sie momentan auch gar nicht notwendig, denn beide Kontrahenten in einem Laufwerk zu unterstützen ist aufgrund der unterschiedlichen Optiken ein sehr komplexes unterfangen. US-Berichten zufolge arbeitet zumindest der Blu-ray-Verfechter Samsung an einem Kombi-Abspielgerät für Blu-ray Disc und HD DVD.

Gegenüber BBC gab ein Kommissionssprecher an, dass sowohl Blu-ray-Erfinder Sony als auch HD-DVD-Erfinder Toshiba im Juni 2006 angeschrieben und um Details zur Lizenzierung von kompatiblen Abspielgeräten und passenden Medien gebeten wurden. Zumindest Sony gab gegenüber der BBC an, mit Brüssel zu kooperieren, von Toshiba hatte die BBC noch kein Stellungnahme erhalten.

Erst wenn genügend Informationen vorliegen, wollen die Wettbewerbshüter entscheiden, ob eine offizielle Untersuchung nötig ist. HD-DVD und Blu-ray Disc wurden in den USA bereits gestartet. In Europa gibt es bisher nur Notebooks und PCs mit entsprechenden Brennern, Abspielgeräte und hochauflösende Filme werden voraussichtlich erst nach der IFA 2006 im September auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

graf porno 31. Jul 2006

Da stimme ich dir zu. Die Kompatiblität der teuren Markengeräte läßt stark zu wünschen...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
NUC7 (June Canyon) im Test: Intels Atom-Mini ist großartig
NUC7 (June Canyon) im Test
Intels Atom-Mini ist großartig

Der aktuelle NUC7 alias June Canyon ist einer der bisher besten Mini-PCs von Intel: Er hat genügend Leistung für alltägliche Aufgaben sowie Video-Inhalte, bleibt schön leise und kostet überdies deutlich weniger als 200 Euro.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Bean Canyon und Crimson Canyon Intels NUCs haben 10-nm-Chip und AMD-Grafik
  2. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  3. NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /