Abo
  • IT-Karriere:

Kernel 2.4: Tarreau, übernehmen Sie

Marcelo Tosatti gibt Kernel-Serie ab

Anlässlich der Freigabe des dritten Release Candidates des Linux-Kernels 2.4.33 hat der bisherige Maintainer der Linux-Kernel-Serie 2.4.x Marcelo Tosatti dessen Pflege abgegeben. In Zukunft übernimmt dies Willy Tarreau.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Marcelo Tosatti hat den Linux-Kernel 2.4.33-rc3 vorgestellt, der lediglich drei kleine Verbesserungen enthält. Unter anderem wurde ein Tippfehler im CD-ROM-Treiber korrigiert. Gleichzeitig gab Tosatti die Betreuung der 2.4er-Serie an Willy Tarreau ab. Dieser hatte sich bereits um die Hotfix-Patch-Reihe für den Linux-Kernel 2.4 gekümmert und wird nun ab der Version 2.4.34 den gesamten Kernel-Zweig betreuen.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. RSG Group GmbH, Berlin

Tosatti hatte die 2.4er-Serie mit dem Kernel 2.4.16 von Linus Torvalds übernommen. Da er zu diesem Zeitpunkt gerade einmal 18 Jahre alt war, wurde er so nicht nur zum jüngsten Kernel-Maintainer, sondern auch mit allerlei Vorbehalten konfrontiert. Viele Entwickler vermuteten, er habe zu wenig Erfahrung. Kernel-Guru Alan Cox, der eigentlich für diese Rolle vorgesehen war, unterstützte Tosatti jedoch, so dass dieser seine Aufgabe antreten konnte. Damals arbeitete Tosatti beim brasilianischen Linux-Distributor Connectiva, heute ist er bei Red Hat beschäftigt.

Willy Tarreau, der unter anderem auch den Load-Balancer HAproxy entwickelt, schreibt in seiner Antwort auf Tosattis Ankündigung: "Wie ich Dir schon einmal gesagt habe, fühlte ich mich erst, als ob Du mir Dein Auto verkaufen wolltest. Aber Du scheinst es gut gepflegt zu haben, ich bin mir sicher, dass es nicht nach ein paar Meilen kaputt gehen wird. Ich hoffe Du kommst mit deinem Abschleppwagen um mich zu retten, wenn ich ein Problem habe."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 3,99€
  4. 2,80€

Forest 31. Jul 2006

Auch die 2.2er Reihe wird noch eingesetzt. Dazu eine kleiner Rückblick: 2.0.1 kam am 03...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    •  /