Abo
  • Services:
Anzeige

Nachkomme von Outlook Express zum Ausprobieren

Beta-Test von Windows Live Mail Desktop gestartet

Die Beta-Version des Nachfolgers von Outlook Express stellt Microsoft in englischer Sprache als Download zum Ausprobieren bereit. Mit Windows Live Mail Desktop sollen sich E-Mails bequem offline verwalten lassen und die Software bietet einen direkten Zugang zu Windows Live Mail, Microsofts Webmailer mit 2 GByte Postfach-Speicher.

Besonderheiten bietet Windows Live Mail Desktop kaum. Die genannten Funktionen entsprechen dem, was der Nutzer von einem aktuellen E-Mail-Client zu erwarten hat. So lassen sich Newsgroups sowie News-Feeds damit verwalten und die Software kann mit mehreren E-Mail-Konten umgehen. Eine automatische Vervollständigung soll die Adressierung vereinfachen und ein Spam-Filter sowie ein Phishing-Schutz sollen den Anwender vor unliebsamen Nachrichten sowie Internetattacken bewahren.

Anzeige

Als eine Besonderheit bietet das Microsoft-Programm den Zugriff auf MSN-Messenger-Kontakte und es lassen sich darüber Einträge in ein MSN-Spaces-Blog einfügen. Die Windows-Applikation ist direkt mit dem Webmailer Windows Live Mail von Microsoft verknüpft, so dass darüber der Dienst mit einer Postfachgröße von 2 GByte leicht genutzt werden kann. In die kostenlos angebotene Software blendet Microsoft Werbung ein.

Die Beta-Version von Windows Live Mail Desktop steht ab sofort für die Windows-Plattform in englischer Sprache zum Download bereit. Wann die deutsche Sprachversion zu haben sein wird, ist nicht bekannt. Die Final-Version von Windows Live Mail Desktop ist für Ende 2006 geplant und wird dann - wie schon Outlook Express - gratis angeboten.


eye home zur Startseite
Sven6873 03. Aug 2006

Hallo, ich finde dort garkeinen Link zum Download. Sowohl mit englischer Sprache als auch...

NN 31. Jul 2006

ah stimmt, humor hilft ^^

gollumm 30. Jul 2006

Dann hoffe ich mal für Dich, dass jetzt nicht bestimmte Leute von Dir beweise fordern :-)

AlexNofftz 28. Jul 2006

Wurden da endlich die uralten Bugs beseitigt, die schon seit zig Versionen in Outlook und...

der_reisser 28. Jul 2006

isch tu linux auch fiel lieba mögn tu



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  2. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  3. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  4. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  5. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  6. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  7. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  8. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  9. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  10. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Apple-Hater-News

    onkel hotte | 10:32

  2. Bei Dell abgeguckt...

    Robert.Mas | 10:32

  3. Re: Sourcecode gehört nicht in die Cloud

    ronlol | 10:31

  4. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    Dwalinn | 10:31

  5. Re: wenig Geld? gibt doch schon welche ab 100¤

    Marvin-42 | 10:30


  1. 10:16

  2. 09:41

  3. 09:20

  4. 09:06

  5. 09:03

  6. 07:38

  7. 20:00

  8. 18:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel