Abo
  • Services:
Anzeige

EURid blockiert 74.000 .eu-Domains

Registrare sollen Domains auf Vorrat registriert haben

Vor dem Start der Top-Level-Domain .eu gab es viel Unmut über das Verhalten einiger Registrare, die anscheinend nur gegründet wurden, um an profitbringende Domains zum Weiterverkauf zu gelangen. Nun geht der .eu-Verwalter EURid gegen rund 400 Registrierstellen juristisch vor, 74.000 .eu-Domains wurden in diesem Zusammenhang gesperrt.

Das Verfahren sei die Konsequenz des Verhaltens einer Gruppe von Registrierstellen, die systematisch Domains zum Weiterverkauf registriert hätten, heißt es von Seiten EURids. Dort geht man davon aus, dass die Inhaber der 74.000 gesperrten Domains (Ovidio Ltd, Fausto Ltd und Gabino Ltd) zusammen mit den Registraren als Einheit zu sehen sind, die somit Domains auf Vorrat erworben haben, statt diese im Auftrag von Kunden zu registrieren.

Anzeige

Eine Hand voll .eu-Domains wurde bereits zurückgestellt, da die Inhaber der entsprechenden Domänennamen nicht nachweisen konnten, dass sie in der EU ansässig sind. Bezüglich der nun gesperrten Domains will EURid ein Gerichtsurteil abwarten, um die Domains nach Möglichkeit in Zukunft wieder für die allgemeine Registrierung freizugeben.


eye home zur Startseite
schlammi 28. Jul 2006

...gleicher Gedanke bei mir ...aber wie lange wird der Käse jetzt wieder dauern...


muepe.de | weblog peter müller / 28. Jul 2006

Domain-Schlagzeilen (60)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  3. Paul Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Rottweil/Neukirch
  4. LogPay Transport Services GmbH, Eschborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Hauptsache

    My1 | 12:18

  2. Re: Tesla & Technologie

    pumok | 12:16

  3. Re: Klinke

    crustenscharbap | 12:15

  4. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    MickeyKay | 12:15

  5. Re: Enttäuscht

    ve2000 | 12:14


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel