Abo
  • Services:

CleverOne: Mit E-Plus ab 1 Cent pro Minute telefonieren

Netzinterne Gespräche bei CleverOne besonders günstig

Mit CleverOne startet E-Plus wieder einmal ein neues Tarifkonzept, das sich an Privatkunden mit Laufzeitvertrag richtet. Eine Grundgebühr gibt es nicht, dafür müssen Minutenpakete gekauft werden, mit denen die Kunden ab 1 Cent pro Minute telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Minutenpakete gibt es für monatlich 15,-, 25,- oder 45 Euro; werden sie vollständig abtelefoniert, ergibt sich ein Preis ab 1 Cent pro Minute. Der neue Tarif ergänzt die E-Plus-Angebote Simyo, Base und Aldi Talk.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)

Gespräche zu anderen Kunden im E-Plus-Netz kosten bei CleverOne 1 Cent pro Minute, Anrufe ins deutsche Festnetz werden aber nur im Tarif CleverOne L (45,- Euro im Monat) mit 1 Cent pro Minute abgerechnet. Bei CleverOne M (25,- Euro im Monat) kosten sie 19 Cent, mit CleverOne S (15,- Euro im Monat) 29 Cent. Gespräche in andere inländische Mobilfunknetze werden mit 19, 29 bzw. 39 Cent pro Minute abgerechnet. Eine SMS kostet immer 19 Cent.

Allerdings fällt bei CleverOne eine einmalige Einrichtungsgebühr von 25,- Euro an, dafür gehören subventionierte Handys mit zum Angebot. Zum Start steht das Sony Ericsson K800i im Fokus der Vermarktung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 164,90€ + Versand

&#1043... 16. Aug 2006

Totale müll!!!

M-M-A 27. Jul 2006

ich hab nen time + more 240 seit ein paar jahren. Hat sich alles gut eingependelt. Auch...

Svenman 27. Jul 2006

http://www.eplus.de/tarife/18/18_0/18_0.asp Vorteil zum 15 Euro Tarif: kannst mehr...

Billy 27. Jul 2006

Für 25 ein Handy... gibt es natürlich, aber manche möchten eben keine 5 Geräte...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /