Abo
  • Services:

ComBots ist auf weltweiten Erfolg vorbereitet

Tiefrote Zahlen vor dem Start der Produktvermarktung

Tiefrote Zahlen schreibt die ComBots AG - kein Wunder, denn das Mitte Juli 2006 angekündigte Produkt der einstigen Web.de-Macher ist noch nicht auf dem Markt, die Entwicklung verschlingt aber weiterhin Millionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen von 6,3 Millionen Euro im ersten auf 8,9 Millionen Euro im zweiten Quartal 2006. Dabei stellte das Unternehmen 54 neue Mitarbeiter ein und sieht sich mit 153 Mitarbeitern "auf einen weltweiten Erfolg vorbereitet".

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Das am 13. Juli 2006 vorgestellte "revolutionäre" Kommunikationsprodukt fand bislang allerdings kein sehr positives Echo, was auch der Aktienkurs zeigt. Dieser sank nach Vorstellung des ComBots-Produkts von gut 14,- auf deutlich unter 11,- Euro. Erst zur IFA Anfang September 2006 soll die Vermarktung starten.

Für das erste Halbjahr weist ComBots daher einen Verlust vor Steuern von 15,1 Millionen Euro aus, verfügte aber am 30. Juni 2006 über liquide Mittel in Höhe von 450 Millionen Euro, aufgeteilt in 190 Millionen Euro in bar sowie 260 Millionen Euro aus der 9,31-prozentigen Beteiligung an der United Internet AG.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Kleinanleger 30. Jul 2006

Alles und nichts davon. Die Antwort gibt es unter http://www.combots.com/corporate...

Kleinanleger 30. Jul 2006

Falsche Antwort, wer mit Verlusten leben kann hat als Kleinanleger nichts an der Börse...

Mad Max 27. Jul 2006

Darum ist auch zwifeilhaft, ob die wirklich "auf einen weltweiten Erfolg vorbereitet...

Peter Lustig 27. Jul 2006

Wen interessieren schon Entwickler? Das Produkt ist für DAUs gedacht.

xXXXx 27. Jul 2006

das wäre viel wichtiger. ;)


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

    •  /