Abo
  • IT-Karriere:

solidDB für MySQL als Beta-Version erschienen

Neue transaktionale Storage-Engine für MySQL unter der GPL

Solid hat jetzt eine Beta-Version seiner freien Storage-Engine für MySQL veröffentlicht. Die solidDB getaufte Software ist eine Alternative zur transaktionalen Storage-Engine InnoDB, die in MySQL derzeit eingesetzt wird, mittlerweile aber Oracle gehört.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch InnoDB und MySQL selbst, steht auch solidDB unter der GPL. Auch MySQL selbst hat eine neue Storage-Engine angekündigt, will aber ganz bewusst auch weitere Storage-Engines von Dritten zertifizieren und integrieren. Dazu zählen auch weitere Tabellenformate aus dem Open-Source-Bereich, wie PrimeBase XT, OpenOLAP und die Thinking Networks Storage Engine, während die solidDB aus dem kommerziellen Umfeld stammt, nun aber als Open Source angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Hays AG, Fürth

Die solidDB steht in einer Beta-Version ab sofort unter forgemysql.com und dev.soliddb.com zum Download bereit. Sie basiert auf Solids "Online Transaction Processing Technik" (OLTP), die schon seit Jahren im kommerziellen Bereich zum Einsatz kommt. Eine fertige Version der solidDB soll im vierten Quartal veröffentlicht werden und dann auch für den unternehmenskritischen Einsatz bei großen Transaktionsvolumen gerüstet sein.

Mit der starken Öffnung für Storage-Engines von Drittanbietern tritt MySQL die Flucht nach vorn an, hat doch Konkurrent Oracle mit InnoBase und Sleepycat (BerkeleyDB) zwei wichtige Partner von MySQL übernommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 48,49€
  3. 1,72€
  4. (-56%) 19,99€

Menno Meisenkaiser 27. Jul 2006

Ja, dort allerdings als vollständiges/eigenständiges Produkt.


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /