Abo
  • Services:

Internet Explorer 7 kommt als wichtiges Update

Toolkit unterbindet automatisches Update auf Internet Explorer 7

Der Internet Explorer 7 erscheint als wichtiges Update und wird über die Update-Funktion von Windows XP und Windows Server 2003 verteilt. Diese Entscheidung kommt wenig überraschend, da der Softwarekonzern daran interessiert ist, die kommende Browser-Generation so schnell wie möglich zu verbreiten. Mit Hilfe eines Werkzeugs lässt sich die automatische Belieferung deaktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft wird den Internet Explorer 7 im vierten Quartal 2006 mit hoher Priorität über die Update-Funktion von Windows XP und Windows Server 2003 verteilen. Nutzer mit eingeschalteter Update-Automatik bekommen den Browser dann jedoch nur halbautomatisch auf die Systeme. Zuvor erhält der Windows-Nutzer die Wahl, das Update einzuspielen oder darauf zu verzichten.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing, Augsburg

Software-Updates von Microsoft werden üblicherweise dann mit einer hohen Priorität versehen, wenn es sich um Sicherheits-Patches handelt, die dann meist automatisch eingespielt werden. Mit dem Internet Explorer 7 will der Konzern die Sicherheit des Browsers verbessern und diesen daher möglichst zügig auf die Systeme bringen.

Administratoren stellt Microsoft ein Werkzeug zur Verfügung, um bei aktivierter Update-Automatik den Download des Internet Explorer 7 zu umgehen. Mit Hilfe des "Toolkit to Disable Automatic Delivery of Internet Explorer 7" kann das halbautomatische Herunterladen des Internet Explorer 7 dauerhaft verhindert werden, ohne dass es eine zeitliche Beschränkung gibt. Das Tool hat aber keinen Einfluss darauf, wenn ein Nutzer den Internet Explorer 7 manuell herunterlädt und installiert. Ein ähnliches Verfahren bot Microsoft anlässlich des Service Pack 2 für Windows XP an. Allerdings war das Blockade-Werkzeug damals auf eine bestimmte Zeitspanne begrenzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen

blah! 31. Aug 2006

Das ist schön für dich und eventuell auch sogar für mich als Webdesigner denn das bringt...

Michael - alt 01. Aug 2006

Was ist daran ein "Eingeständnis"? Gilt ja dann wohl für alle Updates von irgendwas...

Michael - alt 01. Aug 2006

Jegliche Entscheidung bedarf grundlegenden Wissens, was man tut oder nicht. Das...

Brand 30. Jul 2006

Äh...seit wann das denn?

WinamperTheSecond 27. Jul 2006

Es werden ja keine Produkte verteilt sondern nur Updates, ich denke das alle WindowsXP...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /