Online-Rollenspiele: Frogster setzt auf düstere Fantasy

"The Chronicles of Spellborn" für Ende 2006 geplant

Frogster hatte bereits in Aussicht gestellt, in Zukunft auch mit Online-Spielen aufwarten zu wollen. Nun verkündete der Berliner Spiele-Publisher seine erste Partnerschaft mit einem niederländischen Entwicklerteam, dessen in Entwicklung befindliches Online-Rollenspiel "The Chronicles of Spellborn" damit auch in Deutschland angeboten werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

The Chronicles of Spellborn (PC)
The Chronicles of Spellborn (PC)
Frogster hat dazu von Spellborn die Vertriebsrechte für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Frankreich erworben. In "The Chronicles of Spellborn" (TCoS) müssen die Spieler ihre Helden durch eine post-apokalyptische düstere Fantasy-Welt führen. Von anderen Online-Rollenspielen soll sich das Spiel durch einen eher europäischen, weniger comicartigen Grafikstil abheben. Realisiert wird die Grafik durch die Unreal Engine. Zur Atmosphäre sollen eine fremdartige, aber glaubwürdige Klangkulisse sowie Musik von Jesper Kyd sorgen, der unter anderem an Hitman mitwirkte.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth
  2. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

The Chronicles of Spellborn
The Chronicles of Spellborn
In ihrer Beschreibung geben die niederländischen Entwickler an, dass sie Wert auf ein einfaches, aber in der Tiefe herausforderndes Spielprinzip legen. In Aussicht gestellt wurden Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe (Player versus Player, PvP) für unterschiedliche Erfahrungsstufen, direktere Kämpfe und die Möglichkeit, durch die Stärkung der eigenen Fraktion oder Organisation die Welt zu beeinflussen. Zudem soll das von den Spielern zu entdeckende Wissen um die Geschichte der Welt enorm wichtig sein, da mit ihr Status, Macht und die Möglichkeit zur Einflussnahme einhergehen. Was das genau bedeutet, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Für die Spielentwicklung, die im Jahr 2004 mit der Konzeptphase begann, steht laut Frogster ein Produktionsbudget im zweistelligen Euro-Millionen-Bereich zur Verfügung. Die Veröffentlichung des Spiels ist für Ende 2006 geplant, Frogster will sowohl die Spielepackung im Handel veröffentlichen als auch das Community-Management übernehmen. Die geplanten monatlichen Abonnement-Kosten wurden noch nicht bekannt gegeben. Auf der Games Convention 2006 in Leipzig wird "The Chronicles of Spellborn" erstmals präsentiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Phall 05. Aug 2006

Eventuell wird Darkfall ( http://www.darkfallonline.com ) was für Dich, wenn es dann mal...

Xero_x 28. Jul 2006

toll alle mal anfangen aber nix richtig, das doch auch schman

Bibabuzzelmann 27. Jul 2006

Irgendwie seit DaoC....man muss Block und Parry deutlich erkennen und dann kontern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /