Abo
  • Services:

Online-Rollenspiele: Frogster setzt auf düstere Fantasy

"The Chronicles of Spellborn" für Ende 2006 geplant

Frogster hatte bereits in Aussicht gestellt, in Zukunft auch mit Online-Spielen aufwarten zu wollen. Nun verkündete der Berliner Spiele-Publisher seine erste Partnerschaft mit einem niederländischen Entwicklerteam, dessen in Entwicklung befindliches Online-Rollenspiel "The Chronicles of Spellborn" damit auch in Deutschland angeboten werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

The Chronicles of Spellborn (PC)
The Chronicles of Spellborn (PC)
Frogster hat dazu von Spellborn die Vertriebsrechte für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Frankreich erworben. In "The Chronicles of Spellborn" (TCoS) müssen die Spieler ihre Helden durch eine post-apokalyptische düstere Fantasy-Welt führen. Von anderen Online-Rollenspielen soll sich das Spiel durch einen eher europäischen, weniger comicartigen Grafikstil abheben. Realisiert wird die Grafik durch die Unreal Engine. Zur Atmosphäre sollen eine fremdartige, aber glaubwürdige Klangkulisse sowie Musik von Jesper Kyd sorgen, der unter anderem an Hitman mitwirkte.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

The Chronicles of Spellborn
The Chronicles of Spellborn
In ihrer Beschreibung geben die niederländischen Entwickler an, dass sie Wert auf ein einfaches, aber in der Tiefe herausforderndes Spielprinzip legen. In Aussicht gestellt wurden Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe (Player versus Player, PvP) für unterschiedliche Erfahrungsstufen, direktere Kämpfe und die Möglichkeit, durch die Stärkung der eigenen Fraktion oder Organisation die Welt zu beeinflussen. Zudem soll das von den Spielern zu entdeckende Wissen um die Geschichte der Welt enorm wichtig sein, da mit ihr Status, Macht und die Möglichkeit zur Einflussnahme einhergehen. Was das genau bedeutet, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Für die Spielentwicklung, die im Jahr 2004 mit der Konzeptphase begann, steht laut Frogster ein Produktionsbudget im zweistelligen Euro-Millionen-Bereich zur Verfügung. Die Veröffentlichung des Spiels ist für Ende 2006 geplant, Frogster will sowohl die Spielepackung im Handel veröffentlichen als auch das Community-Management übernehmen. Die geplanten monatlichen Abonnement-Kosten wurden noch nicht bekannt gegeben. Auf der Games Convention 2006 in Leipzig wird "The Chronicles of Spellborn" erstmals präsentiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

Phall 05. Aug 2006

Eventuell wird Darkfall ( http://www.darkfallonline.com ) was für Dich, wenn es dann mal...

Xero_x 28. Jul 2006

toll alle mal anfangen aber nix richtig, das doch auch schman

Bibabuzzelmann 27. Jul 2006

Irgendwie seit DaoC....man muss Block und Parry deutlich erkennen und dann kontern...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /