Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Darkstar One - Auf den Spuren von Privateer

Geld kann in Darkstar One mit vielen Methoden verdient werden: Beim Handel hilft eine Übersicht der Hauptprodukte einer Welt. Illegale Waren sollten am besten schleunigst in die Station gebracht werden - an den Polizeischiffen vorbei. Die passenden Durchsagen in den Raumstationen sind mitunter recht witzig, da wird Videospielschmugglern schon mal das Abhacken ihrer Hände angedroht.

Darkstar One
Darkstar One
Einige Systeme sind in Piraten-Hand und müssen so oder so befreit werden. Als Belohnung kann das Schiff verbessert werden. Häufiger finden sich die dazu nötigen Artefakte jedoch in großen Asteroiden, die es zu durchfliegen gilt. Manche Systeme müssen erst durch Missionen freigeschaltet werden, andere dürfen angereist werden, sobald benachbarte Systeme entdeckt oder Geld in stärkere Schiffsantriebe investiert wurde. Ganz selten kann im Rahmen von Missionen auch mal über Planeten geflogen werden, etwa um Schutzschild-Generatoren auszuschalten. Allerdings wird hier nur durch Canyons manövriert, die Todesstern-ähnlich mit einigen Geschützen, Minen und etwas fliegender Gegenwehr aufwarten.

Darkstar One
Darkstar One
Die Steuerung fällt leicht, das Schiff lässt sich mit Tastatur und Maus gut kontrollieren, so dass der alte Joystick nicht zwangsweise ausgegraben werden muss. Die Orientierung ist ebenfalls recht einfach, das Radar im Elite-Stil zeigt mit Hilfe von Balken an, wo und in welcher Position sich erkannte Objekte befinden. Die Darkstar-One-Grafik ist ordentlich, aber nicht aufsehenerregend. Von der Farbgebung erinnert sie etwas an Freelancer, die Raumschiffe haben aber ihren eigenen Stil.

Darkstar One
Darkstar One
Nach einem von Ascaron veröffentlichten Patch auf die Version 1.1 wurden einige nervige Probleme beseitigt, einige davon hatten mit der Grafikleistung zu tun. Zwischendurch gab es immer wieder mal sekundenlange Aussetzer beim Flug in einen Asteroiden - offenbar kam das Spiel beim Laden aus dem Tritt. Das Problem scheint sich aber mit einem neueren Grafikkartentreiber erübrigt zu haben. Weniger angenehm ist der nervige CD-Check, der auf unserem Testrechner teils recht lange braucht, um sich zu vergewissern, dass ein Original eingelegt ist.

Darkstar One ist bereits im Handel erhältlich und für rund 40,- Euro zu haben. Entwickelt wurde das Windows-PC-Spiel im Gütersloher Entwicklungsstudio von Ascaron unter der Leitung von Daniel Dumont, der u.a. für Port Royale 2 verantwortlich zeichnet.

Fazit:
Darkstar One ist ein solides Spiel mit kurzweiligen Weltraumgefechten, das sich vor allem an Einsteiger richtet. Das Zeug zu einem Kultspiel hat es aber nicht. Dazu wirkt Darkstar One dann doch etwas zu linear, die Story braucht ihre Zeit um an Fahrt zu gewinnen und es gibt zu wenig Tiefgang für erfahrene Weltraumentdecker. Die seltenen Flugeinlagen über Planeten und das auf das Abschießen von Asteroiden beschränkte Erzschürfen enttäuschen eher. Ebenso ist das Ergattern der zur Schiffsverbesserung nötigen Artefakte keine echte Herausforderung. Dennoch schadet es nicht, als Fan von Weltraumabenteuern und fernen Welten einen Blick auf das Spiel werfen, von dem es hoffentlich irgendwann einen Nachfolger mit mehr spielerischer Tiefe gibt und der sich weniger an Einsteigern orientiert.

Anzeige
 Spieletest: Darkstar One - Auf den Spuren von Privateer

eye home zur Startseite
Hurz 22. Nov 2006

Mal Taste "f" oder "g" ausprobiert?

Garth 01. Aug 2006

Na ja ausser bei Flugsimulationen? Z.B. Weltraumshooter? Oder den guten alten Descent...

Tan 30. Jul 2006

Ich glaube er meinte wohl eher das gute Spiel ;) Elite hab ich unter XP immer in WinUAE...

wetterumschwung 29. Jul 2006

Du hast vergessen, dass man Ascaron-Spiele immer erst dann kaufen sollte, wenn mindestens...

Escom2 29. Jul 2006

Die Joysticks dort waren primitive Schaltersteuerungen. Was aber dann am...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. PHOENIX CONTACT Software GmbH, Lemgo
  4. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 2099,99€ statt 2399,99€ bei razerzone.com
  3. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    Eheran | 22:43

  2. Re: 400+ Km/h? wozu?

    Ach | 22:43

  3. Re: Vorkasse bei Tesla

    SP1D3RM4N | 22:40

  4. Re: Mach 5 <--> 43.000 km/h (Mach 35)

    Eheran | 22:38

  5. Re: Ohne Infrastruktur sinnlos

    ChMu | 22:29


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel