Abo
  • Services:

No sex, no crime in der Handywelt

EU-Kommission stößt Dialog zum Jugendschutz auf europäischer Ebene an

Die Europäische Kommission will Kinder und Jugendliche vor den Gefahren schützen, die das Handy als Alltagsgut in unsere Gesellschaft gebracht hat. Zu diesem Zweck hat Viviane Reding Eltern- und Verbraucherverbände, Netzbetreiber, Inhalteanbieter, Handy- und Netzausrüstungshersteller aufgefordert, eine Stellungnahme zu dem Themenkomplex abzugeben.

Artikel veröffentlicht am , yg

"Mobiltelefone gehören heute zum täglichen Leben, nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche und zunehmend auch für jüngere Kinder. Die Mobilkommunikation bietet große Chancen für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in Europa. Gleichzeitig muss aber der Schutz der Kinder und Jugendlichen gewährleistet sein", erklärte Viviane Reding, die für die Informationsgesellschaft und Medien zuständige EU-Kommissarin.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. DG Verlag, Wiesbaden

Die Gefahren sind vielfältig: So tauchen immer wieder Berichte über die Verbreitung anstößiger Sexnachrichten oder Porno-Bilder unter Kindern auf. Ebenfalls als Risiko gelten zweifelhafte Kontaktaufnahmen via SMS, bei denen sich Fremde mit Kindern "anfreunden", sich in Wirklichkeit jedoch mit den Minderjährigen zwecks sexueller Kontakte treffen wollen.

Die heute eröffnete Konsultation dient der Erfassung von Tatsachen und Meinungen der verschiedenen Beteiligten über die Risiken, denen Kinder beim Download von Inhalten auf ihr Handy ausgesetzt sind. Das reicht über vorhandene technische und rechtliche Lösungen bis hin zu möglichen weiteren Maßnahmen, die insbesondere auf europäischer Ebene ergriffen werden sollten. Bis 16. Oktober 2006 müssen die Stellungnahmen eingegangen sein.

Die Konsultation ist Teil eines Prozesses, der im Juni 2005 auf einer Vollversammlung des Forums "Sichereres Internet" unter Mitwirkung von 200 Vertretern der Branche und der Kinderschutzverbände begonnen hatte. Die Europäische Kommission unterstützt die Aktivitäten mit Haushaltsmitteln in Höhe von 45 Millionen Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 102,46€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. 59,90€

ca swingers 27. Nov 2006

Meet Swapping Couples In California, CA area. It is recommended to couples who wish to...

miskin 27. Jul 2006

Natürlich kann ein Kind an einem Kisok oder anderer Stelle einen Blick auf den neuen...

qpid 27. Jul 2006

Interessant zu sehen, welche Kreativität in manch einen von uns steckt. Wobei ich muss...

Tagträumer 27. Jul 2006

Und wovon träumst du nachts? Also, meiner Ansicht nach sind das immer noch Handys und...

nixda 27. Jul 2006

Ich formuliere es extra mal derb: Es wäre also nach deiner Theorie besser das Kind gleich...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
  2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /