Abo
  • IT-Karriere:

Collax mit Linux-Sicherheitslösung

Kostenlose Version für Privatanwender

Collax hat nun auch eine komplette Sicherheitslösung für Netzwerke auf Linux-Basis im Programm. Diese bietet eine Firewall, ein Intrusion Prevention System und einen integrierten Spam-Schutz. Die Version für Privatanwender ist kostenlos.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Collax Security Gateway arbeitet nach dem Prinzip des "Unified Threat Management", d.h. es vereint außer der eigentlichen Firewall viele weitere Funktionen in einem System. Dazu zählen Spam- und Virenschutz sowie ein Intrusion-Detection- und ein Intrusion-Prevention-System. Zudem unterstützt das Gateway VPNs mit IPSec.

Weboberfläche des Collax Securtiy Gateway
Weboberfläche des Collax Securtiy Gateway
Stellenmarkt
  1. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  2. get it live GmbH, Karben

Dabei verwendet die Collax-Lösung einen normalen Paketfilter und eine zustandsgesteuerte Filterung. Ein Proxy-Server überprüft außerdem mit Regeln alle Webanfragen und -antworten, wobei ein Content-Filter zusätzlich Seiten sperren kann und auf Schlüsselworte reagiert. Der Spam-Filter nutzt Realtime Blocklists, Greylisting, DNS-Blacklists sowie ein heuristisches Verfahren. Die Verwaltung erfolgt über eine Weboberfläche, einzelne Assistenten sollen die Einrichtung der Dienste vereinfachen.

Für Privatanwender mit bis zu fünf Clients ist das Collax Security Gateway kostenlos und soll im Laufe des Tages unter collax.com zum Download bereitstehen. Firmen zahlen für bis zu 10 Anwender 343,65 Euro. Für die Lizenz für 100 Arbeitsplätze verlangt Collax 1557,30 Euro. Zusätzlich bietet das Unternehmen auch fertige Hardware-Appliances an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 229€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

iggi 27. Feb 2007

weil es sicherer ist als Windoof. einmal ausprobiert willste nie wieder zu windows. grüße...

Ossiland 26. Jul 2006

Das ist nicht ganz korrekt. Wir sind Collax Gold Partner und setzen die Gerätchen gern...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

    •  /