Abo
  • Services:

"Hart aber gerecht" - nun etwas freundlicher

Oesterlin mit Chamäleon-Dame
Oesterlin mit Chamäleon-Dame
Auf die Frage danach, ob eine zu harte Abschreckung die Filmbranche nicht in ein schlechtes Licht rücke, betonte Oesterlin gegenüber Golem.de, dass die Zielgruppe selbst fordern würde, besser über die Folgen informiert zu werden. Auch wenn Oesterlin in der anschließenden Pressekonferenz beiläufig erwähnte, dass bereits Klagen mit dem in der Werbung ausgeschlachteten Strafmaß von fünf Jahren Gefängnis endeten, dürfte dies allerdings nur für die wenigsten Schwarzkopierer gelten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Grand City Property, Berlin

Eine im Auftrag der Filmförderungsanstalt (FFA) von der Firma P4M durchgeführte Studie untersuchte 116 Kinofilme, die im Zeitraum vom 1. April 2006 bis zum 30. Juni 2006 in den deutschen Kinos angelaufen sind. Filme mit 50.000 oder mehr Besuchern am Eröffnungswochenende sollen dabei gleichzeitig zu 100 Prozent online verfügbar gewesen sein. Filme mit 10.000 bis 50.000 Zuschauern am Eröffnungswochenende, was den Großteil der Filme ausmacht, waren zu 80 Prozent online erhältlich.

Freundliche, aber harte Aufklärung
Freundliche, aber harte Aufklärung
Erfasst wurden dabei laut ZKM alle "relevanten Foren, Portale, News-Server und File-Sharing-Technologien [...], wie etwa eDonkey, BitTorrent und Usenet". Bei der Ermittlung der Download-Zahlen wurde ausschließlich in BitTorrent gemessen. Bei dem Film "Das Omen" sollen am Startwochenende 82.187 BitTorrent-Downloads erfolgt sein, 135.225 Personen sahen sich das Gruselfilm-Remake im Kino an. Beim erfolgreicheren Animationsfilm "Ice Age 2 - Jetzt taut's" hätten 2.395.588 Personen 121.894 BitTorrent-Downloads gegenübergestanden.

Da sich auch die ZKM bewusst ist, dass Abschreckung nicht in jedem Fall helfen wird, sind auch schärfere Maßnahmen in den Kinos selbst geplant. Damit die deutschen Tonspuren nicht mehr unerlaubt aufgezeichnet und in Verbindung mit in anderen Territorien bereits erschienenen Kauf-DVDs kombiniert und verbreitet werden, sollen technische Störmaßnahmen die Aufnahmen unbrauchbar machen. Ähnliches wurde auch für Kameras in Aussicht gestellt, allerdings scheint die Technik hier noch etwas auf sich warten zu lassen. Beim Transport an die Kinos werden die Filme zudem nur noch in Einzelteilen geliefert.

 "Hart aber gerecht" - nun etwas freundlicher
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,59€
  2. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)

Prian 01. Aug 2006

HALLO? Das Leben des Brian ? Die Kerkerszene?

Versteher 28. Jul 2006

Die access.log ist in dem Verzeichnis auch dabei. Alle Seitenzugriffe von April bis Juli...

DER GORF 28. Jul 2006

Das ist mal ne nette Idee... Aber die ist besser. ^^ Es wird einfach wird ein...

Polisia 28. Jul 2006

Ich kann es nicht verstehen warum es die Aufgabe des staates sein sollte der industrie...

Barahir 28. Jul 2006

Ich finde es zugegebenermaßen fehl am Platze, mit "Sie können sich nicht verstecken" und...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /