Abo
  • Services:
Anzeige

Masterstudium "Visual Computing" startet in Saarbrücken

Interdisziplinäres Studium soll Wissen um digitale Bilder vermitteln

Die Universität des Saarlandes führt zum Wintersemester 2006/2007 den neuen, interdisziplinären Masterstudiengang "Visual Computing" ein. Die Studenten sollen lernen, digitale Bilder zu erstellen und zu analysieren.

Kenntnisse im Bereich "Visual Computing" seien in vielen Branchen gefragt, begründet die Universität die Einführung des interdisziplinären Studienganges. Beispielsweise werden in der Medizintechnik Verfahren erforscht, um Ultraschall-Bilder und Kernspintomografie-Aufnahmen in hoher Qualität zu rekonstruieren. In der Automobilindustrie werden Fahrerassistenzsysteme entwickelt, die zum Beispiel warnen, wenn ein Kind vor das Auto rennt und in der Robotik sind digitale Bewegungsanalysen notwendig, um bessere Steuerungssysteme zu entwerfen, beschreibt die Universität die künftigen Arbeitsgebiete der Visual-Computing-Studenten. Dazu gehört auch das Thema Bildkompression, z.B. im Multimedia-Bereich und auch für die Spiele- und Filmindustrie soll ausgebildet werden.

Anzeige

Interessierte am Masterstudiengang "Visual Computing" müssen einen Bachelor-Abschluss in der Informatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik oder anderen verwandten Fächern mitbringen. Das englischsprachige Studium ist auf vier Semester ausgelegt, Bewerbungen sind bis 15. September 2006 möglich.

An der Ausrichtung des neuen Studienganges sind die Fachbereiche Informatik, Mathematik und Mechatronik der Universität des Saarlandes sowie die Medizintechnik des Fraunhofer Instituts für Biomedizinische Technik in St. Ingbert und das Saarbrücker Max-Planck-Institut für Informatik beteiligt. Dahinter stehen namhafte Professoren wie Hans-Peter Seidel (Direktor am Max-Planck-Institut für Informatik, Leibniz-Preisträger 2003) und Philipp Slusallek, Professor für Computergrafik, der mit seinem Team für die Entwicklung von Echtzeit-Ray-Tracing-Verfahren mit dem europäischen IST-Preis 2005 ausgezeichnet wurde. Joachim Weickert, Professor für Mathematische Bildverarbeitung, erhielt mit seiner Gruppe im Jahr 2004 den Longuet-Higgins-Award, die höchste europäische Auszeichnung im Computer-Vision-Bereich, für das weltweit genaueste Verfahren zur Bewegungsanalyse, und Günter Rolf Fuhr, Direktor des Fraunhofer Instituts für Biomedizinische Technik, wurde 2002 mit dem Philip-Morris-Preis ausgezeichnet.


eye home zur Startseite
kigotix 28. Jul 2006

Superior Flash Templates Collection of superior flash templates from Kigotix.com www...

Marc van Woerkom 26. Jul 2006

Ich konnte an der Computer Graphik Vorlesung von Prof. Slusallek per ULI (http://www.uli...

JimmyQ 26. Jul 2006

Korrigiere mich wenn ich falsch liege, aber es scheint das Du nicht so die Ahnung von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DuPont Sustainable Solutions (DSS), Neu-Isenburg
  2. über Hays AG, München
  3. BCG Platinion, München
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  2. Willy.tel

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  3. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  4. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  5. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  6. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  7. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  8. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  9. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  10. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    Dämon | 19:17

  2. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    JackIsBlack | 19:09

  3. Re: Die Tests sind auch dämlich

    Ugly | 19:08

  4. Re: Und bei PYUR bzw. TeleColumbus sind es...

    Hackfleisch | 19:07

  5. Ich hab das gesamte PDF nach "versprochen...

    Pedrass Foch | 19:02


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel