Abo
  • Services:

BenQ-Siemens SL91: Handy mit Touchpad und 3-Megapixel-Kamera

BenQ Mobile zeigt UMTS-Handy mit 1,3-Megapixel-Kamera

Nach Sony Ericsson, Nokia und Samsung stellt nun auch BenQ Mobile ein neues 3-Megapixel-Kamera-Handy vor. Innovativer als die anderen Foto-Handys gibt sich das BenQ-Siemens SL91 bei der Bedienführung: Ein Touchpad ersetzt die herkömmliche Navigation via Steuerrad. Außerdem hat BenQ Mobile ein großes 2-Zoll-Display mit bis zu 16,7 Millionen darstellbaren Farben spendiert. Außerdem kommen mit dem E71 und dem UMTS-Gerät E81 zwei Riegelhandys mit 1,3-Megapixel-Kamera und geschäftstüchtigen Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , yg

BenQ-Siemens SL91
BenQ-Siemens SL91
Die 3,2-Megapixel-Kamera des SL91 eignet sich für Fotos sowie Videofilmchen und verfügt über ein 8fach digitales Zoom, während eine zweite VGA-Kamera die Videotelefonie übernimmt. Neben dem Auge werden auch die Ohren bedient: Der eingebaute Media-Player für Musik und Video spielt Musik der Formate MP3 und AAC sowie Videos in den Formaten MPEG4, RealVideo und h.263. Außerdem gibt es ein Stereo-UKW-Radio. Die Anbindung an einen Rechner erfolgt via Bluetooth oder USB 2.0, der interne Speicher beträgt 64 MByte, der mit Micro-SD-Karten erweitert werden kann. Außerdem beherrscht das Gerät Sprachsteuerung.

Inhalt:
  1. BenQ-Siemens SL91: Handy mit Touchpad und 3-Megapixel-Kamera
  2. BenQ-Siemens SL91: Handy mit Touchpad und 3-Megapixel-Kamera

SL91
SL91
Das UMTS-Handy SL91 unterstützt die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS der Klasse 10 und misst 89 x 47 x 23 mm. Der Lithium-Ionen-Akku mit 950 mAh soll laut Hersteller im GSM-Netz knapp 13 Tage und im UMTS-Netz gut 10 Tage durchhalten. Quasselstrippen dürfen im GSM-Netz etwas über 3 Stunden mit dem 109 Gramm wiegenden Taschentelefon reden, im UMTS-Netz soll die Akku-Power für 3,5 Stunden reichen.

Im Lieferumfang sind ein Stereo-Headset und eine Dockingstation mit Lichteffekten enthalten. Das BenQ-Siemens SL91 soll im vierten Quartal 2006 auf den Markt kommen. Einen Preis will der Hersteller erst dann nennen.

BenQ-Siemens SL91: Handy mit Touchpad und 3-Megapixel-Kamera 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

brazza 30. Okt 2006

ja das razr menü... is halt motorola sag ich mal, die haben meiner meinung nach halt...

Tom T. 02. Aug 2006

Wunderschönes Design - wohl der eleganteste Slider überhaupt. Endlich mal ein Produkt...

gr0w 26. Jul 2006

------------------------------------------------------- Sorry, aber ich hatte 6...

Midsommer 26. Jul 2006

Da geb ich dir recht - auch das neue LG. einmal angefasst schaut es nur noch siffig aus...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /