Abo
  • Services:
Anzeige

BenQ-Siemens SL91: Handy mit Touchpad und 3-Megapixel-Kamera

BenQ-Siemens E81
BenQ-Siemens E81
Ein weiteres UMTS-Handy soll im September 2006 kommen: Das BenQ-Siemens E81 preist BenQ Mobile als UMTS-Mobiltelefon im Miniformat an. Ausgestattet mit einem Media-Player für Musik und Videos, einer 1,3-Megapixel-Kamera mit LED-Leuchte und einem 1,8-Zoll-TFT-Farbdisplay mit 176 x 220 Pixeln Auflösung und bis zu 262.144 Farben, passt dieses UMTS-Gerät mit Maßen von 99,8 x 46,7 x 16,7 mm und einem Gewicht von etwa 90 Gramm vor allem in kleine Taschen.

Anzeige

Als dritte Neuvorstellung von BenQ Mobile kommt das BenQ-Siemens E71 ebenfalls im Riegelformat mit Fingerabdruckschutz daher. Auf Grund einer Antihaftbeschichtung sollen Fettflecken auf dem 104 x 46 x 15 mm großen und 80 Gramm leichten Handy auf ein Minimum reduziert werden, damit die glänzende Gehäuseoberfläche im Metallic-Look ansehnlich bleibt. Die Multimedia-Ausstattung besteht aus einer 1,3-Megapixel-Kamera mit 7fachem Digitlazoom und einem MP3-Player, der bei mittlerer Lautstärke gut 6 Stunden spielt, bevor der Akku wieder ans Ladegerät muss. Außerdem zeigt das Handy Filme im MPEG4-Format. Ansehen kann sich der Nutzer die Fotos und Videos auf dem 2 Zoll großen QVGA-Display mit 262.144 Farben.

BenQ-Siemens E71
BenQ-Siemens E71
Sowohl das E71 als auch das E81 sind für den alltäglichen Gebrauch im Berufsalltag vorbereitet. Neben einem Organizer für Termine, Aufgaben und Notizen sind ein Wecker und ein Währungsumrechner an Bord. Daten aller Art werden über ein USB-Kabel oder Bluetooth mit dem PC abgeglichen. Das E81 verfügt über 5 MByte internen Speicher, das E71 ist mit 16 MByte ein bisschen großzügiger bestückt. Beide Handys können mit Micro-SD-Karten erweitert werden.

Die maximale Gesprächszeit des E81, die der Lithium-Ionen-Akku mit 900 mAh mitmacht, soll 5 Stunden betragen, die Stand-by-Zeit liegt bei 12,5 Tagen. Das E71 verspricht gute 6 Stunden für Quasselstrippen und etwas mehr als 16 Tage im Bereitschaftsmodus.

Das BenQ-Siemens E81 soll in der Farbe "Lucent Black" im September 2006 in den Handel kommen. Ebenfalls für September 2006 ist das BenQ-Siemens E71 in den Farbvarianten "Dark Silver" und "Onyx Black" geplant. Auch hier hält sich BenQ Mobile mit Preisen noch bedeckt.

 BenQ-Siemens SL91: Handy mit Touchpad und 3-Megapixel-Kamera

eye home zur Startseite
brazza 30. Okt 2006

ja das razr menü... is halt motorola sag ich mal, die haben meiner meinung nach halt...

Tom T. 02. Aug 2006

Wunderschönes Design - wohl der eleganteste Slider überhaupt. Endlich mal ein Produkt...

gr0w 26. Jul 2006

------------------------------------------------------- Sorry, aber ich hatte 6...

Midsommer 26. Jul 2006

Da geb ich dir recht - auch das neue LG. einmal angefasst schaut es nur noch siffig aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürtingen
  2. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  4. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Hinten einsteigen ist erlaubt

    Sharra | 03:19

  2. Re: Und ich habe heute erfahren...

    bombinho | 03:14

  3. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    Frank... | 02:56

  4. Also mich persönlich hat es sofort abgeschreckt...

    FrancescoLoGiudice | 02:53

  5. endlich haben sie es geschafft.

    Prinzeumel | 02:47


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel