Dünner als das RAZR: Motorola kommt mit MOTOFONE

Neue Designlinie namens SCPL

Motorola hat mit dem MOTOFONE ein flaches Handy in Einfachbauweise für Entwicklungsländer vorgestellt. Das 9 mm dünne Handy ist gegenüber dem RAZR mit 13,9 mm nur noch halb so dick und soll bei der Produktion sehr viel weniger kosten. Motorola will das Mobiltelefon in den wirtschaftlich schnell wachsenden Märkten wie Indien oder China absetzen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Motorola Motofone
Motorola Motofone
Das MOTOFONE begründet als erstes Gerät die neue flache Design-Serie SCPL und soll über eine neue Bedienoberfläche verfügen, die mit Icons, großer Schrift und Sprachsteuerung arbeitet. Auch an die Display-Technik wurde Hand angelegt: Ein elektrophoretisches Display (EPD) soll die Spiegelungen in praller Sonne minimieren.

Stellenmarkt
  1. Consultant Finance / Accounting (SAP FI-CO) (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
  2. Projektleiter*in Digitalentwicklungen (m/w/d)
    Westermann Gruppe, Braunschweig
Detailsuche

Motorola Motofone
Motorola Motofone
Im Großen und Ganzen verfügt das MOTOFONE über die Standardfunktionen eines Einsteigerhandys: Polyphone Klingeltöne, Lautsprecher und ein langlebiger Akku sollen an Bord sein. Über die tatsächlichen Akkulaufzeiten gibt Motorola derzeit jedoch keine Auskunft.

Ein Netzbetreiber soll bereits 500.000 Stück bestellt haben, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Offiziell ist das MOTOFONE für die zweite Jahreshälfte 2006 angekündigt. Es soll sowohl als GSM- als auch als CDMA-Modell auf den Markt kommen. Über die Preise ist noch nichts bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bivAb 27. Feb 2007

wie wärs,wenn ihr einfach mal bei ebay reinschaut.... habs mir da für knapp 60 Euronen...

Karl1 17. Nov 2006

Ich hab keine Lust auf diese Multimediahandys, schlicht und einfach soll es sein, mehr...

Cottbus 26. Okt 2006

Diäten von Volksverbrechern bezahlt auch der Steuerzahler!!! Bonzengehälter bezahlt der...

Turd 28. Aug 2006

Yo, Alda, Bushido und Fler-CDs eigenen sich nicht, um die deutsche Sprache zu erlernen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Kryptowährungen: Pleite von Three Arrows Capital zieht Kreise
    Kryptowährungen
    Pleite von Three Arrows Capital zieht Kreise

    Nach der Liquidationsanordnung gegenüber dem Fonds Three Arrows Capital verlieren immer mehr Krypto-Broker reichlich Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /