Abo
  • Services:

FON - Neuer WLAN-DSL-Router integriert Bittorrent-Client

WLAN-Gemeinschaft soll auch PCs seiner Nutzer entlasten

Das spanische Unternehmen FON will das weltweit größte öffentliche WLAN aufbauen, macht dazu seine privaten Nutzer zu Partnern und stellt ihnen subventionierte Basisstationen zur Verfügung. Eine eigene WLAN-Basisstation mit erweitertem Funktionsumfang soll in Zukunft selbsttätig Dateitransfers durchführen und sich mit der Foto-Community Flickr sowie dem Videohoster Youtube verbinden können.

Artikel veröffentlicht am ,

FON-Gründer Martin Varsavsky bezeichnet das Projekt in seinem Blog als "FON Liberator". Der mit OpenWRT-Betriebssystem, Webserver, Bittorrent-Client und Upload-Möglichkeit zu Youtube- und Flickr-Accounts ausgestattete neue "La Fonera Social Router" soll den heimischen PC des FON-Mitglieds damit entlasten. Das Gerät wurde bereits vorher von FON erwähnt, es wird eigens für FON entwickelt, nur zum Funktionsumfang wurde zuvor noch nicht viel verraten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München, Rostock, Leipzig, Strausberg

Der La Fonera Social Router erledigt Downloads und Uploads unabhängig vom PC, zum Speichern und Laden wird eine beliebige externe USB-Festplatte oder ein USB-Stick verwendet. Per Webbrowser können die Datentransfers aus der Ferne angestoßen, beeinflusst und in Echtzeit überwacht werden. Außerdem sollen Musikdaten per WLAN gestreamt werden können - ob hierbei UPnP gemeint ist, wurde nicht angegeben.

Die Dateien stehen im Heimnetzwerk per NetBIOS-Protokoll mittels Samba zur Verfügung. Eine Nutzerverwaltung mit Zugriffsrechten wurde ebenfalls in Aussicht gestellt. Dazu kommt noch die Möglichkeit, die privaten Daten mit dem La Fonera Social Router zu einem von FON getriebenen Online-Speicherplatz zu übertragen und so über das Internet abzurufen.

Der "La Fonera Social Router" in seiner oben beschriebenen USB-Version wurde von FON für den Oktober 2006 in Aussicht gestellt. Er soll dann unter dem Namen "FON:Downloader" erscheinen. Aktuell verkauft das Unternehmen subventionierte, mit FON-Firmware bestückte WLAN-DSL-Router von Buffalo und Linksys, um seinen Mitgliederstamm zu erhöhen und damit sein WLAN-Netz auszubauen. FON wird unter anderem durch Google und Skype unterstützt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. (-71%) 11,50€
  3. 2,99€

Newsator 16. Mär 2007

Exakt. Hat mir so zumindest Robert Lang, dem für Europa verantwortlichen FON-Manager...

Newsator 16. Mär 2007

... Dann hat man bei ihm Pech gehabt. Klingt für mich nach Vertragsbruch. Und es...

Tobias Claren 16. Okt 2006

Auch wenn La Fonera für www.hotsplots.de zu gebrauchen wäre, dürfte man es nicht mit dem...

jackH 26. Jul 2006

solange Du nicht "sell"st, könntest Du bei einem Provider sein, der es nicht explizit...

MrCheckoff 26. Jul 2006

Also ich nutze seit ca 1 Jahr DD-WRT und bin echt begeistert...Die Zeiten mit "NUR VON A...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Icarus: Forscher beobachten Tiere via ISS
Icarus
Forscher beobachten Tiere via ISS

Dass Vögel wandern, ist seit langem bekannt. Wir haben auch eine Idee, wohin sie ziehen. Aber ganz genau wissen wir es nicht. Das wird sich ändern: Im Rahmen des Projekts Icarus wollen Forscher viele Tiere mit kleinen Sendern ausstatten und so ihre Wanderrouten verfolgen. Die Daten kommen über die ISS zur Erde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Tweether Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
  2. Tweether 10 GBit/s über einen Quadratkilometer verteilt
  3. Telekommunikation Mit dem Laser durch die Wolken

    •  /